TEBIS WERKSTATT



Mit den Tebis Modulen zur Werkstatt-Organisation werden Projekt-Durchläufe zusätzlich gestrafft und abgesichert. Aus der Verwendung von Tebis Simulatoren mit ihren virtuellen Maschinenmodellen ergeben sich zusätzliche Einsparpotenziale in NC-Programmierung und Fertigung, weil sich die möglichen Zielmaschinen mit ihren Einschränkungen bei Kinematik und Arbeitsraum von Anfang an berücksichtigen lassen. Die Simulator-Technik sorgt außerdem dafür, dass der Werker an der Maschine mehr von seinem Auftrag sieht und die Vorarbeit des NC-Programmierers besser versteht. Darüber hinaus ist er wesentlich flexibler, wenn es um kurzfristige Änderungen, beispielsweise das Ausweichen auf eine andere Maschine geht.

Unter dem Begriff Werkstatt-Lösungen sind drei Tebis Produkte zusammengefasst:

Virtuelle Maschinen optimieren den Zerspanprozess und verringern Fehler

Wenn in Tebis Prozessketten Simulatoren eingebaut werden, wird damit der komplette Maschinenpark in Form von virtuellen Maschinen realitätsgetreu abgebildet und sowohl der NC-Programmierung als auch der maschinellen Fertigung zur Verfügung gestellt. Der Tebis Simulator macht Aufspannsituationen frühzeitig sichtbar. Er ermöglicht zudem die realitätsgetreue Simulation von Werkzeugwegen mit kompletter Kollisionsüberwachung aller Maschinenkomponenten inklusive Endschalterüberwachung und erhöht dadurch die Prozesssicherheit. Nachträgliches Verändern von Aufspannlage, Kopfanstellung und Abarbeitungsreihenfolge sowie Austauschen von Werkzeugen und Maschine erhöhen die Flexibilität und Durchlaufgeschwindigkeit in der Werkstatt.

 

Versorgung der NC-Maschinen über Viewer-, Simulator- und DNC-Stationen

Alle Tebis Softwareprodukte für die Werkstatt sind so konzipiert, dass sie NC-Maschinen mit entsprechend formatierten NC-Programmen versorgen können. Dies wird über das durchgängige Tebis Postprocessing-Konzept erreicht, das in CAM-Arbeitsplätzen genauso integriert ist wie in Viewer-, Simulator- und DNC-Stationen.

 

NC-Programmberechnung auch direkt an der Maschine (WOP)

CAM-Stationen können – mit entsprechenden CAM-Modulen ausgestattet – auch in Maschinennähe eingesetzt werden. In Kombination mit Tebis DNC ist die direkte Zuordnung einer solchen CAM-Arbeitsstation zu einer bestimmten NC-Maschine möglich. Jeder Werkzeugweg kann dadurch unmittelbar nach seiner Berechnung direkt in die Warteschlange der Steuerung eingereiht werden.

 

top