ERWEITERTE FLÄCHENKONSTRUKTION:

Spezialisierte Highend-Funktionen.

 

 

Je nach Komplexität Ihrer konstruktiven Aufgaben benötigen Sie die weiterführenden Möglichkeiten der „Erweiterten Flächen­konstruktion“. Das Modul beinhaltet sehr leistungsfähige Funktionen, mit denen sowohl in der Betriebsmittelkonstruktion als auch in der Fräsvorbereitung branchentypische Konstruktionsaufgaben komfortabel durchgeführt werden. So konstruieren Methodenplaner in der Blechumformung globale Überbiegungen und Abwicklungen. Formenbauer konstruieren komplexe Trennflächen und Entformschrägen. In der Fräsvorbereitung werden Anbauflächen konstruiert und Aussparungen mit Füllflächen geschlossen.

Die Funktionen des CAD-Ergänzungsmoduls eignen sich ideal, um technologische Aspekte ins Bauteil einzukonstruieren. So können das Rückfederverhalten von Blechteilen kompensiert und Beschnittkurven auf vorangehende Umformstadien abgewickelt werden. Voll­auto­matisch werden Verrundungsflächen bis hin zur Scharf­kantigkeit reduziert, um so das Fließverhalten im Werkzeug zu verbessern.

Mit den bauteilübergreifenden Verlängerungsfunktionen entstehen im Gießerei- und Spritzgießbereich Trennflächen und Entformschrägen nahezu auf Knopfdruck. Freiformflächen können beliebig verformt und tangential an Nachbarbereiche angeschlossen werden.

Mit den Tebis Drahtgitter- und Flächenkonstruktionsfunktionen erledigen Sie komplexe Konstruktionsaufgaben vollständig, einfach und schnell, ohne das CAD-System wechseln zu müssen.

Typischer Anwendungsfall in der Blechumformung: Das Rückfederungsverhalten muss durch Überbiegen der Artikelgeometrie kompensiert werden.
Für die Ankonstruktion von Auszugsschrägen ist oftmals viel Geduld erforderlich – nicht mit Tebis Technologie.
In der Fräsvorbereitung unverzichtbar: Alle Löcher und Aussparungen automatisch schließen.

top