5 Achsen Simultanfräsen

5 ACHSEN SIMULTANFRÄSEN:

Der schnellste Weg zu glatten Oberflächen.

 

 

Mit der simultanen 5 Achsen-Technik von Tebis lassen sich bestimmte Oberflächen- und Kurvenbearbeitungen schneller und exakter ausführen als mit der 3-achsigen Technik. In der Anwendung ist die Berechnung von 5-achsigen NC-Programmen genauso komfortabel wie mit den 3+2-achsigen Modulen, da die gleiche Benutzerstruktur verwendet wird. Bei der Oberflächenbearbeitung eignet sich das Modul für nach außen gewölbte Bauteile genauso wie für Kavitäten. Der Kollisions- Check berücksichtigt die in der Werkzeug-Bibliothek definierten Halter-Komponenten.

Ausgereifte Strategien für dreidimensionale Kurven-, Gravur- und Oberflächenbearbeitung

Mit den Funktionen zur Kurvenbearbeitung werden 5-achsige Programme zum Sticheln und Gravieren sowie zum Säubern von Randbereichen 3-dimensionaler Freiformgeometrien berechnet.

Für Oberflächen stehen Funktionen und Strategien zur wälzenden und zur stirnenden Fräsbearbeitung zur Verfügung. Durch Definition von Stopp- und Randflächen schützen Sie angrenzende Flächenbereiche vor Berührung des Werkzeugs. Durch Einsatz torischer Werkzeuge und die Verwendung von An- und Abfahrmakros erzielen Sie ideale Oberflächenergebnisse.

NC-Berechnung berücksichtigt auch Kopfgeometrie und Maschinenkinematik

Tebis berücksichtigt bereits während der Berechnung eines NC-Programms das eingesetzte Werkzeug, die Kopfgeometrie und die Maschinenkinematik. Jedes berechnete 5 Achsen NC-Programm kann direkt im Anschluss in schattierter Echtzeitdarstellung simuliert und auf Halterkollisionen analysiert werden.

Bei der stirnenden Bearbeitung von Kavitäten können Grenzwinkel angegeben werden, so dass Halterkollisionen vermieden werden.
Für die Kurvenbearbeitung bietet Tebis mehrere Möglichkeiten, z.B. die Säuberung von Randbereichen mit stets senkrechter Stellung des Fräswerkzeugs zur Oberfläche.
Zur Definition von Oberflächen-Programmen können zwei Kurven selektiert werden, zwischen denen sowohl Bahnverlauf als auch Bahnabstand interpolierend aufgespannt wird.
Nach außen gewölbte Freiformflächen können auch wälzend bearbeitet werden.

top