3+2 ACHSEN SCHLICHTEN:

Optimale Oberflächenqualität bei beliebig komplexen Bauteilen.

 

Das CAM-Modul „3+2 Achsen Schlichten“ ist ideal geeignet für die Vorschlicht-, Schlicht- und HSC-Bearbeitung von 3DOberflächen, Konturen und Hohlkehlen.

Alle Fräsertypen werden unterstützt – vom Spitz- über Kugel- und Torus- bis zum Schaftfräser. Für jede Bearbeitungsfunktion sind mehrere Frässtrategien  verfügbar. Die Werkzeugwege werden dabei entweder automatisch oder mit interaktiven Eingriffsmöglichkeiten berechnet. Das System ermittelt selbstständig
die Fräsbereichsgrenzen und unterteilt das Bauteil automatisch nach topologischen Kriterien. So entstehen kollisionsüberprüfte NC-Programme von höchster Qualität. Zur Berechnung von NC-Programmen für die Hochgeschwindigkeits-Bearbeitung stehen spezielle HSC-Parameter zur Verfügung.

Keine Beschränkungen für Größe und Komplexität der Bauteile

Problemlos fertigen Sie mit diesem Modul Positiv- und Negativformen unter Berücksichtigung von Wandstärken und Aufmaßen. Für Größe und Komplexität der Bauteile gibt es keinerlei Grenzen. Alle NC-Programme – inklusive der Zustellbewegungen – werden bereits während ihrer Berechnung auf Kollision überprüft.

Mit der richtigen Bearbeitungsstrategie zu erstklassigen Ergebnissen

Tebis bietet alle Frässtrategien an, die im Modell-, Formen- und Werkzeugbau benötigt werden. So kann der NC-Programmierer zum Oberflächenschlichten und zur HSC-Bearbeitung je nach Bauteilgeometrie und Qualitätsanforderung aus den Strategien „achsparallel“, „kurvenparallel“, „konturparallel“, „Z-konstant“ und „isoparametrisch” wählen. Die automatischen Routinen zur Geometrie-Analyse unterstützen ihn dabei – unter Berücksichtigung des gewählten Werkzeugs – beim Ermitteln von Bereichs- und Steigungsgrenzkurven.

In steilen Bereichen entstehen wegen der besseren Oberflächengüte Z-konstante Werkzeugwege...
...während in flachen Bauteilbereichen automatisch achs- oder konturparallele NC-Programme berechnet werden.
Tebis berechnet Fräsbereichsgrenzen automatisch für das gewählte Werkzeug.
Bei der konturparallelen Strategie kann die ermittelte Bereichsgrenze zudem als Leitelement verwendet werden.

top