Menü

Vorbildlich verbunden: Technologien und Prozesse für beste Ergebnisse

25.04.2017

Toyota Motorsport GmbH (TMG) in Köln arbeitet mit seinen Technologiepartnern DMG Mori Hilden, Mapal und Tebis bei der Fertigung auf einem sehr hohen technologischen Niveau: Maschinen, Werkzeuge, Software und auch Prozesse sind ideal aufeinander abgestimmt, sodass erstklassige Komponenten entstehen. Im Rahmen des Workshops „Neue Maßstäbe der 5-Achs-Technologie DMC 125 U duoBlock“ zeigte Tebis unter anderem speziell mit TMG entwickelte Softwarefunktionen und erläuterte, wie Unternehmen ihre Prozesse professionell optimieren können.

Bei der Entwicklung von Motorsportkomponenten und Rennwagen ist für Toyota Motorsport GmbH höchste Präzision Pflicht. Um beste Fräsergebnisse zu erzielen, setzt der Automobilhersteller zum einen auf ein perfektes Zusammenspiel von Maschinen, Werkzeugen und der CAD/CAM-Software und zum anderen auf hochmoderne und automatisierte Prozesse. Davon konnten sich die knapp 80 Teilnehmer aus dem Maschinenbau auf dem von DMG Mori Hilden organisierten Workshop am 5. und 6. April in Köln live überzeugen. Besonders beeindruckt zeigten sie sich vom TMG Maschinenpark, der hochautomatisierten Mehrfachpalettierung auch für unterschiedliche Bauteile sowie von der effektiven Prozessstrukturierung.

In ihren Vorträgen stellten die drei Technologiepartner unterschiedliche Aspekte für eine optimale Fräsqualität dar. So präsentierte DMG Mori Hilden das Neueste zum 5-Achs-Fräsen mit den Highlights der DMC 125 U duoBlock und Mapal zeigte innovative Werkzeuglösungen zur Bearbeitung kubischer Bauteile.

Prozessspezialist für mehr Effektivität

Martin Vortmann, Cooperation Manager bei der Tebis AG, hob in seinem Vortrag die Vorteile einer optimierten Prozessgestaltung hervor, von denen TMG ebenfalls profitiert. Der CAD/CAM-Experte Tebis unterstützt auch als Prozessspezialist Unternehmen dabei, mit standardisierten Prozessen etwa Durchlaufzeiten zu reduzieren, die Maschinenproduktivität zu steigern und die Fertigung zu automatisieren. „Jeder kann mit optimierten Prozessen die Effektivität und letztendlich seine Unternehmensziele verbessern“, sagte Vortmann. „Das gilt nicht nur für die Großen der Branche.“

Nachmittags konnten die Teilnehmer live an zwei DMC 125 U duoBlock Maschinen unter anderem die Fertigung eines Zylinderkopfes für den Rallye-Sport beobachten. Daneben wurde an einem Tebis Arbeitsplatz zeitgleich die mit Tebis erfolgte Programmierung gezeigt: angefangen von der Regelgeometrie-Bearbeitung wie Planfräsen von Flächen und der Herstellung von Bohrungen, Gewinden und Tieflochbohrungen bis hin zur 3D Freiformgeometriebearbeitung von komplexen Teilen. Die enge Partnerschaft von Tebis und TMG führte über die Jahre hinweg zu neuen, gemeinsam entwickelten Softwarefunktionen beim 5-Achsen-Fräsen. Einige davon gehören mittlerweile standardmäßig zu den Tebis Software-Paketen. Die Vorführung wie auch der Workshop stießen bei den Teilnehmern auf großen Zuspruch. Da auch das Interesse im Vorfeld schon groß war, plant DMG Mori Hilden eine Wiederholung des Workshops in naher Zukunft.


Zur Übersicht

Registrieren Sie sich für den Tebis Newsletter und bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand.

Seminare

Personalführung und Effizienzsteigerung

Der Anspruch an die mittlere Führungsebene ist hoch. Dieser Bereich erfordert von den verantwortlichen Mitarbeitern nicht nur fachliche Kompetenz, sondern zudem eine Kombination aus unternehmerischem Denken und sozialer…

Mehr erfahren

Anwenderbericht

Zuverlässigkeit und Flexibilität

Die 1958 gegründete Firma Styl'Monde hat sich zum innovativen Marktführer im Bereich Tiefziehen insbesondere bei großen Materialstärken entwickelt. Sie betreut Projekte von der ersten Studie über die Produktion bis zum Vertrieb.

Mehr erfahren

© 2017 Tebis Technische Informationssysteme AG