Menü

Olympisches Gold mit Tebis

5-Achsen-Beschnittfräsen bei MHP

MHP Industries Ltd setzt in der Produktion auf Tebis. Damit konnte in den Produktionsprozessen eine Zeitersparnis von 20 Prozent erreicht werden. Durch den flächendeckenden Einsatz von Tebis strebt MHP im gesamten Unternehmen Einsparungen in vergleichbarer Größenordnung an.

MHP Industries Ltd in High Wycombe ist auf Vakuumformverfahren und Werkzeugbau spezialisiert

Das 1972 gegründete Unternehmen hatte sich zunächst auf den Formenbau für die Gießereiindustrie spezialisiert. Vor mehr als 30 Jahren entschloss sich MHP, seine Kundenbasis zu verbreitern, und in die Kunststoffindustrie einzusteigen. Heute ist MHP Spezialist für Vakuumformverfahren und Werkzeugbau. In seinem Werk in High Wycombe verfügt MHP über Anlagen für Vakuumformverfahren, Werkzeugkonstruktion und Werkzeugbau, 5- und 3-Achsen-Fräsen, CNC-Bearbeitung, Montage und Fertigung, Verpackung und Vertrieb. Die Entscheidung für Tebis fiel, nachdem Steve, Leiter der Programmierungsabteilung, und Richard, Entwicklungsleiter bei MHP, zu der Überzeugung gelangt waren, dass Tebis im Hinblick auf die 5-Achsen-Funktionalität besser aufgestellt ist als jede andere Software auf dem Markt. Nachdem MHP bereits die Helme für das britische Bahnradteam für die Olympischen Spiele 2012 in London hergestellt hatte, sollte durch den Einsatz von Tebis die Helmproduktion für Rio 2016 beschleunigt werden.

  • Olympia, MHP und Tebis

    Der Startschuss für das Projekt Olympia fiel vor einigen Jahren, als MHP vom britischen Sportverband den Auftrag für die Produktion der Helme für das britische Radrennteam erhielt. Gemeinsam entwickelten der britische Radsportverband und das MHP-Team unter Mitwirkung des ehemaligen Radrennfahrers Chris Boardman zwei unterschiedliche Helmformen – eine für das Verfolgungsfahren und eine für Sprintrennen. MHP beschreibt die Helme als wahre technische Meisterwerke. Sie werden in einem Stück hergestellt und sind daher besonders aerodynamisch und stromlinienförmig. Die Herausforderung für MHP bestand darin, die Werkzeugmaschinen für die Herstellung der Helme den konstruktiven Vorgaben anzupassen. Die Mühe wurde belohnt: Fahrer mit MHP-Helmen gewannen bei Olympia 2012 insgesamt 8 Gold-, 2 Silber- und 2 Bronzemedaillen, und auch bei den Paralympics konnten dank der Helme weitere 22 Medaillen eingefahren werden. Im Zuge der Vorbereitungen auf Olympia 2016 wurden die Fräsvorgänge für sämtliche Helme mit Tebis Software gesteuert. Das  ermöglichte einen reibungsloseren Workflow und schnelleren Durchlauf, zudem erhalten die Helme an den Beschnittbahnen eine Premium-Oberfläche. Auf das Projekt angesprochen, erklärt Mark Hipgrave, Direktor von MHP: „Wir sind stolz darauf, zum zweiten Mal an der Produktion der Helme für das britische Bahnradteam mitwirken zu dürfen. Dieses Jahr wird die Oberflächenqualität dank Tebis und seiner Hochleistungskapazitäten im Beschnittfräsen noch besser.“

    Die Olympia-Helme für 2012, die von MHP für das britische Bahnradteam produziert wurden.

  • Zeit zu investieren

    Mit einem Investitionsprogramm will sich MHP fit für die Zukunft machen und hat daher vor kurzem eine neue Haas VF9 CNC-Maschine angeschafft. Für mehr Produktivitätssteigerung investierte MHP zudem bei der CAD/CAM-Software in eine Lösung der Spitzenklasse. „Die Software, die wir bisher eingesetzt hatten, war durchaus okay, doch das Unternehmen wuchs und die Ansprüche der Kunden ebenfalls, daher mussten wir uns nach einer intelligenteren Lösung umtun, “ so Mark Hipgrave, Direktor von MHP. „Wir entschieden, in die beste 5-Achs-Software auf dem Markt zu investieren. Darum haben wir Tebis gewählt, “ ergänzt er. Nachdem MHP Tebis Software gekauft hatte, ging die Firma alle vorhandenen Programme durch und programmierte sie neu, wodurch Einsparungen beim Beschnittfräsen möglich wurden. Auch der Zeitaufwand für die weiteren Bearbeitungsprozesse, etwa die Endbearbeitung, konnte deutlich verkürzt werden. Programmierungsleiter Steve und Azubi Ed absolvierten einen fünftägigen Lehrgang in der Niederlassung Coventry und nehmen weiter an Webinaren mit den Anwendungsingenieuren teil, um sich über die neusten Entwicklungen bei der Tebis Software auf dem Laufenden zu halten. Ed, der inzwischen täglich mit Tebis arbeitet, ist begeistert von den Vorteilen der Software, die seine Arbeit erleichtert. „Mit Tebis hat sich der Programmierungsaufwand gegenüber unserer bisherigen Software deutlich verringert. Die Software ist leicht und einfach anzuwenden und hat ein benutzerfreundliches User Interface.“

    MHP stellt Naben für Windkraftanlagen und Bauteile für schwere Motorräder mittels Vakuumformverfahren mit Tebis her.

  • Volles Tempo voraus
    Nachdem die Vorteile von Tebis beim Beschnittfräsen inzwischen für MHP voll zum Tragen kommen, werden nun die Möglichkeiten für den Einsatz von Tebis bei den Bearbeitungsabläufen im Werkzeugbereich untersucht. Mark Hipgrave dazu: „Derzeit setzen wir 5 CNC-Maschinen mit einer Kapazität von 3 Meter x 1 Meter x 1 Meter ein, und wir hoffen, dass wir mit Tebis die Bearbeitungszeiten genauso verkürzen können wie beim 5-Achsen-Beschnittfräsen.“
Zur Übersicht

Zitat

Wir entschieden, in die beste 5-Achs-Software auf dem Markt zu investieren. Darum haben wir Tebis gewählt.

Steckbrief

Schwerpunkt:

5-achsiges Beschnittfräsen

Vorteile:

  • Premium-Oberflächenqualität
  • Schnellerer Durchlauf
  • Verkürzte Endbearbeitung

Branche:

Werkzeugbau, Formenbau

Firma:

MHP Industries Ltd.

Standort:

Wycombe, Vereinigtes Königreich

Interviewpartner:

Mark Hipgrave

Position:

Direktor MHP

Erschienen:

26.10.2016

Registrieren Sie sich für den Tebis Newsletter und bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand.

Seminare

Tebis Anwenderseminar mit Praxisbezug / Fokus auf Ihre Branche

Sie sind fit in Ihrer CAD/CAM-NC-Anwendung, beherrschen Ihr Handwerk – nur bei der einen oder anderen besonders kniffeligen Herausforderung wüssten Sie gerne, wie die Software Sie noch besser unterstützen kann? Wir stellen Ihnen…

Mehr erfahren

Anwenderbericht

Zuverlässigkeit und Flexibilität

Die 1958 gegründete Firma Styl'Monde hat sich zum innovativen Marktführer im Bereich Tiefziehen insbesondere bei großen Materialstärken entwickelt. Sie betreut Projekte von der ersten Studie über die Produktion bis zum Vertrieb.

Mehr erfahren

Mitglied bei: