Menü

Tebis auf der Moulding Expo 2015

Arbeitsprozesse deutlich verbessern

11/05/2015

Tebis, Prozessanbieter für die Entwicklung, Konstruktion und Fertigung von Modellen, Formwerkzeugen und Komponenten, präsentiert auf der Moulding Expo, die vom 5. bis 8. Mai in Stuttgart ihre Premiere feiert, unter anderem die Version 4.0 seiner CAD/CAM-Software. Um Prozesseffizienz und Bedienerfreundlichkeit weiter zu verbessern, ist dieses Update mit einer neu gestalteten Benutzeroberfläche ausgestattet, mit der Anwender erheblich besser interagieren können. Zudem stellt Tebis seine fertigungsnahe Unternehmensberatung vor. Der Prozessanbieter beteiligt sich darüber hinaus am Gemeinschaftsstand des Verbands Deutscher Werkzeug- und Formenbauer und informiert über das umfangreiche Seminar- und Bildungsangebot.

Tebis sorgt mit der neuen Version 4.0 der CAD/CAM-Software sowie mit der fertigungsnahen Unternehmensberatung Tebis Consulting bei Kunden für eine höhere Prozesseffizienz bei der Entwicklung, Konstruktion und Fertigung von Modellen, Formwerkzeugen und Komponenten. Mit einer neuen Benutzeroberfläche kann der Bediener je nach Bedarf Menüs im Funktionspanel ein- und ausblenden. Arbeitsflächen lassen sich somit individuell einrichten, abspeichern und verwalten. Das Programm schlägt auch bereits Arbeitsumgebungen vor, die auf bestimmte Anwendungen abgestimmt sind. Mit der neuen Oberfläche erhalten Anwender deutlich mehr Rückmeldungen als bisher.

Erweitert wurde unter anderem auch der Automatisierungsprozess bei der NC-Programmierung. Für die 2,5D-Fräsbearbeitung gibt es jetzt Element-Features, mit denen sich ebene Flächen, Konturen, senkrechte Flächen und komplexe Taschen beschreiben lassen. Alle zur Bearbeitung benötigten Informationen lassen sich direkt aus diesen Features abgreifen. Damit erfolgt die NC-Programmierung komplexer Komponenten ganz einfach mit wenigen Mausklicks. Auch in der 3+2-achsigen Fräsbearbeitung lässt sich das Element-Feature einsetzen.

Die Vollschnittbehandlung der neuen Version 4.0 vermeidet die Vollumschlingung des Werkzeugs: Abhängig vom maximalen Eingriff passt die Software das Bahnlayout in Vollschnittsituationen automatisch an die Geometrie an. Sowohl beim 3+2-achsigen Schruppen als auch beim 2,5D-Fräsen werden auf Wunsch trochoide Zyklen eingefügt, um den Vollschnitt zu vermeiden. Damit steigt der Automatisierungsgrad bei der NC-Bearbeitung weiter.

Tebis Consulting informiert außerdem über ihre Produkt- und Wettbewerbsanalysen sowie Wertschöpfungsstrategien, mit denen Unternehmen ihre betrieblichen Prozesse erheblich verbessern können. Durch geeignete Maßnahmen können Betriebe beispielsweise Rüstprozesse verbessern, Komplettprogramme erstellen oder komplett mannlos fertigen. Damit lassen sich Stillstandzeiten reduzieren und die Nutzungsdauer ausweiten. Tebis Consulting verfügt über langjährige Erfahrung im Modell-, Formen-, Werkzeug- und Maschinenbau.

Tebis auf der Moulding Expo: Halle: 4-B, Stand: 43 / Halle: 6-C, Stand: 37

 


Zur Übersicht

Kontakt

Daten

Zahl der Zeichen: 2.970

Anzahl der Bilder: 3

Registrieren Sie sich für den Tebis Newsletter und bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand.

Seminare

Personalführung und Effizienzsteigerung

Der Anspruch an die mittlere Führungsebene ist hoch. Dieser Bereich erfordert von den verantwortlichen Mitarbeitern nicht nur fachliche Kompetenz, sondern zudem eine Kombination aus unternehmerischem Denken und sozialer…

Mehr erfahren

Anwenderbericht

Mit Tebis präzise in Form gebracht

Die Merima Präzisions-Werkzeugbau GmbH aus dem schwäbischen Brackenheim hat sich auf komplexe Stanz- und Folgeverbundwerkzeuge spezialisiert. Das Unternehmen ist vorwiegend für die Automobilindustrie tätig und begleitet seine…

Mehr erfahren