Menü

Fließend fertigen

Durchlaufzeiten reduzieren

Zahlreiche Studien belegen: 40 bis 50 Prozent der gesamten Durchlaufzeit werden für unnötige Liegezeiten benötigt – Grund ist häufig ein mangelhafter Materialfluss. Dabei reichen in 90 Prozent der Fälle bereits einfache Maßnahmen, um die Liegezeiten drastisch zu reduzieren. Eine kritische Betrachtung der Lieferkette und ihrer Reaktionsfähigkeit schafft Abhilfe und ist der Schlüssel zu langfristigem Erfolg.


In der Branche liegt der Fokus zumeist auf einer Effizienzsteigerung der wertschöpfenden Prozesse, wie Konstruieren, Programmieren und Fräsen. Diese Priorisierung schenkt den notwendigen Randprozessen, wie etwa dem hausinternen Materialfluss, zu wenig Beachtung. Dabei lassen sich hier oftmals mit geringen Investitionen oder Anpassungen Prozesse beschleunigen und somit Einsparungen erzielen.

Das Seminar richtet sich in erster Linie an Geschäftsführer und Fertigungsleiter, die ihre Struktur in der Lieferkette hinterfragen und ihre Prozesse in der Fertigung schlanker und effizienter gestalten wollen.

Prägnant, kurz und auf den Punkt gebrachte Vorträge.

Werner Sixt, Steinbichler Optotechnik GmbH

Anmeldung

Registrieren Sie sich für den Tebis Newsletter und bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand.

Seminare

Basiswissen Projektmanagement

Je schneller Märkte sich ändern und je komplexer Kundenanforderungen werden, desto wichtiger ist ein solides Projektmanagement für kleine und mittelständische Unternehmen. Nur wer Aufträge so effizient wie möglich abwickeln kann,…

Mehr erfahren

Anwenderbericht

Durchlaufzeiten um 30 % reduziert

Schnell. Genau. Flexibel. Das sind die Kundenanforderungen, denen sich Böhm & Wiedemann zu stellen hat. Profitabel geht dies nur, wenn trotz hoher Variabilität der Unikatfertigung zu Kosten einer Massenproduktion gefertigt wird.…

Mehr erfahren

Mitglied bei: