Menü

In NX deaktivierte Layer in Tebis importieren

Beim Speichern des NX-Datensatzes achtet unser Kunde darauf, dass nur die Elemente sichtbar sind, die wir tatsächlich in Tebis einlesen wollen. Dennoch kommt es immer wieder vor, dass Elemente importiert werden, die wir nicht benötigen. In unserem Beispiel brauchen wir eigentlich nur den Stempel, aber nicht die oberen Flächen: Was kann ich hier machen?

In NX werden die Bauteilbereiche oft über Layer verwaltet. Wenn eine Layer-Kategorie in NX deaktiviert wird, sind die ihr zugeordneten Elemente in NX nicht sichtbar. Standardmäßig werden diese über die Layer-Kategorie ausgeblendeten Elemente aber in Tebis importiert. Auf Wunsch können Sie aber auch nur die Elemente importieren, die in NX tatsächlich sichtbar sind.

So wird´s gemacht

1.

Rufen Sie mit der Funktion DATA / CNF die Konfiguration auf.

2.

Markieren Sie den Eintrag „CAD-Schnittstellen/NX/GET“.

3.

Aktivieren Sie im Bereich „Struktur“ die Option „Verdeckte Layer“.

4.

Importieren Sie nun mit der Funktion DATA/FILE/GET/NX die gewünschte NX-Datei. Es werden nur die auch in NX sichtbaren Elemente importiert.

Hinweise

Damit die Einstellungen aus der Konfiguration in allen Dateien zur Verfügung stehen, müssen diese in der database.cnf vorgenommen werden.

Rufen Sie in der Maske KONFIGURATION die kontextsensitive Hilfe auf, um nähere Informationen zu finden, wie sich die Einstellungen für den Import von NX-Dateien individuell konfigurieren lassen.


Kontakt

Registrieren Sie sich für den Tebis Newsletter und bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand.

Seminare

Tebis Anwenderseminar mit Praxisbezug / Fokus auf Ihre Branche

Sie sind fit in Ihrer CAD/CAM-NC-Anwendung, beherrschen Ihr Handwerk – nur bei der einen oder anderen besonders kniffeligen Herausforderung wüssten Sie gerne, wie die Software Sie noch besser unterstützen kann? Wir stellen Ihnen…

Mehr erfahren

Anwenderbericht

Zuverlässigkeit und Flexibilität

Die 1958 gegründete Firma Styl'Monde hat sich zum innovativen Marktführer im Bereich Tiefziehen insbesondere bei großen Materialstärken entwickelt. Sie betreut Projekte von der ersten Studie über die Produktion bis zum Vertrieb.

Mehr erfahren

Mitglied bei: