Menü

Kollisionen gezielt prüfen

Ich habe ein Bauteil, bei dem Bohrungen nicht auskonstruiert sind. So kommt es bei der Kollisionsprüfung zu Kollisionen mit der Schneide. Diese Konflikte möchte ich akzeptieren, wie gehe ich am besten vor?

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, die Ansicht in der Kollisionsliste zu filtern. Je nach Anwendungsfall erhalten Sie somit schnelleren Zugriff auf die gewünschten Informationen.

So wird´s gemacht

1.

Starten Sie nach erfolgter Maschinenprüfung die Maschinensimulation. Wählen Sie dazu im Arbeitsplan den entsprechenden Eintrag aus und drücken Sie die Schaltfläche „Maschinensimulation“. Die Maske „Maschinensteuertafel“ öffnet sich.

2.

Drücken Sie die Schaltfläche „Detail“ (Bearbeitungsfolge und Konflikte anzeigen). Die Maske „Bearbeitungsfolge und Konflikte“ öffnet sich.

3.

Wählen Sie nun im Kontextmenü des Reiters „Ursache“ den Befehl „Werkzeug…“. Die Einträge im Strukturbaum werden nun auf oberster Ebene nach Werkzeugkomponenten sortiert. So haben Sie auf einen Blick eine Gruppierung, bei der sich leicht zwischen Schneidkollisionen und anderen Konflikten unterscheiden lässt.

4.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, sich mit Hilfe der Filterschaltflächen gezielt einzelne Konflikttypen temporär auszublenden. Grundsätzlich gilt: Bevor Sie Konflikte akzeptieren, beheben Sie zuerst die eindeutig inakzeptablen Konflikte, da die entsprechenden Korrekturen bei den betroffenen Werkzeugwegen zu einem Rücksetzen des Prüfstatus führen.

5.

Beheben Sie nun die Konflikte ohne Schneidenbeteiligung durch Änderung von Aufspannlage, Spannmitteln, Anstellung oder verwendeten Werkzeugen. Führen Sie eine erneute Kollisionsprüfung durch und beurteilen Sie die noch vorhandenen Konflikte. Markieren Sie den entsprechenden Eintrag. Der Konflikt wird im Ansichtenfenster am Bauteil angezeigt.

6.

Zur besseren Übersichtlichkeit besteht zusätzlich die Möglichkeit, im linken Bereich der Konfliktliste alle konfliktfreien Elemente auszublenden. Drücken Sie dazu die Schaltfläche „Konfliktfreie Elemente ausblenden. Außerdem können Sie hier gezielt Werkzeuge oder Werkzeugwege selektieren, bei denen Sie sich Konflikte anzeigen lassen möchten.

7.

Wenn Sie einen Konflikt akzeptieren möchten, wählen Sie im Kontextmenü des Eintrags den Befehl „Akzeptieren“. Wenn Sie alle Konflikte eines Knotens auf einmal akzeptieren möchten, wählen Sie im Kontextmenü des Knotens den Befehl „Alle Konflikte akzeptieren“.

8.

Blenden Sie abschließend zur Kontrolle alle akzeptierten Konflikte ein. Deaktivieren Sie dazu die Schaltfläche "Akzeptierte Konflikte einblenden". Die Liste muss nun leer sein.

Hinweise

Es besteht die Möglichkeit, sich das NC-Programm vom Programmstart bis zum Programmende in Bereichen anzeigen zu lassen. Drücken Sie dazu den Reiter „Diagramm“. Sie können auch hier durch Mausklick auf den Balken an die entsprechende Position im Bauteil springen. 

Rufen Sie im Kontextmenü der Maske „Bearbeitungsfolge und Konflikte“ die kontextsensitive Hilfe auf, um nähere Informationen zur Konfliktliste zu finden.

Die Abarbeitung von NC-Programmen, bei denen zuvor vom System erkannte Kollisionen oder erkannte Abstände unterhalb des Schutzaufmaßes (sogenannte gefährliche Annäherungen) einzelner Maschinenkomponenten vom Anwender akzeptiert wurden, erfolgen auf eigenes Risiko des Ausführenden.


Kontakt

Registrieren Sie sich für den Tebis Newsletter und bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand.

Seminare

Tebis Anwenderseminar mit Praxisbezug / Fokus auf Ihre Branche

Sie sind fit in Ihrer CAD/CAM-NC-Anwendung, beherrschen Ihr Handwerk – nur bei der einen oder anderen besonders kniffeligen Herausforderung wüssten Sie gerne, wie die Software Sie noch besser unterstützen kann? Wir stellen Ihnen…

Mehr erfahren

Anwenderbericht

Zuverlässigkeit und Flexibilität

Die 1958 gegründete Firma Styl'Monde hat sich zum innovativen Marktführer im Bereich Tiefziehen insbesondere bei großen Materialstärken entwickelt. Sie betreut Projekte von der ersten Studie über die Produktion bis zum Vertrieb.

Mehr erfahren

Mitglied bei: