Menü

Neue Frässtrategien

Adaptives Schruppen und integriertes Nachschruppen ab Version 4.0 Release 2 in Tebis verfügbar

28/01/2016

Auf welche Weise sich ein Bauteil am besten bearbeiten lässt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die neuen Frässtrategien eignen sich besonders für Bauteile mit steilen Kavitäten und können auch bei harten Materialien sehr gut eingesetzt werden. Ihre volle Stärke entfalten sie in Kombination mit „High Performance Cuttern“, den sogenannten HPC-Werkzeugen.

Beim adaptiven Schruppen sorgen die große Schnitttiefe und die kleinere Seitenzustellung für eine hocheffiziente Fertigung. Das Bahnlayout wird ohne Vollschnitt automatisch an die Geometrie angepasst.

 

 

Die größere Treppenbildung in steilen Randbereichen ist nur auf den ersten Blick ein Nachteil: Mit dem integrierten Nachschruppen lassen sich diese Bereiche von unten nach oben mit kleinerer Schnitttiefe bearbeiten.

Die Vorteile im Überblick

Hohe Prozesssicherheit

  • Höhere Werkzeugstandzeiten
  • Konstante Schnittbedingungen

Schnellere Bearbeitung

  • Immer optimale Vorschübe
  • Kürzere Maschinenlaufzeiten
  • Große Tiefenzustellung
  • Maximales Zeitspanvolumen

Hohe Effizienz

  • Integriertes Nachschruppen

Hohe Flexibilität

  • Bearbeitung auch pendelnd möglich

Bauteile mit steilen Kavitäten bis zu 60 Prozent schneller schruppen

Komplexe Bauteile hocheffizient schruppen

 

 


Zur Übersicht

Registrieren Sie sich für den Tebis Newsletter und bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand.

Seminare buchen

Potentiale besser nutzen, Ziele früher erreichen

  • Werkzeug- und Formenbau Standard Plus

    CAM Werkzeug- & Formenbau  (25.02.2019 in Martinsried) Mehr erfahren


  • Maschinenbau Profi

    CAM Maschinenbau  (25.02.2019 in Hannover) Mehr erfahren


  • Werkzeug- und Formenbau Profi

    CAM Werkzeug- & Formenbau  (27.02.2019 in Martinsried) Mehr erfahren