Menü

Pressespiegel

Tebis in der Presse

Erfahren Sie, was die Presse über uns denkt. Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge rund um Tebis.

Suchoptionen

  • Wettbewerbsfähiger durch  flexible Maschinen-Bedienkultur

    Wettbewerbsfähiger durch flexible Maschinen-Bedienkultur

    Im Werkzeug- und Formenbau wächst der globale Wettbewerbsdruck von Jahr zu Jahr. Neben mehr Ressourceneffizienz und Automatisierung bietevor allem gut strukturierte Abläufe ein beachtliches Zukunftspotential. Jens Lüdtke, Leitung Unternehmens-beratung bei der Tebicon GmbH, erklärt, wie eine flexible Maschinenbedienung zu mehr Produktivität verhilft.

    Erschienen:
    Sonderdruck VDWF im Dialog März 2012
    Branche:
    Alle
    Kategorie:
    Reportage
  • Virtuelle Maschine ist  integraler Bestandteil

    Virtuelle Maschine ist integraler Bestandteil

    Anlässlich der Messe EMO stellte Tebis im letzten Jahr ein neues Modul für die Drehbearbeitung sowie damit verbunden die NC-Programmierung der Dreh-Fräs-Komplettbearbeitung vor. Der CAD-CAM REPORT sprach mit Produktmanager Reiner Schmid darüber, wie sich Zeitvorteile nicht nur bei der Bearbeitung selbst, sondern auch hinsichtlich der zugehörigen NC-Programmierung nutzen lassen.

    Erschienen:
    Sonderdruck aus CAD-CAM Engineering Report Januar/Februar 2012
    Branche:
    Alle
    Kategorie:
    Reportage
  • CAD/CAM für mehr  Fertigungskapazität

    CAD/CAM für mehr Fertigungskapazität

    Serienproduktion scheidet eigentlich im Werkzeug und Formenbau mit der dort üblichen Losgröße 1 aus. Wer jedoch wie Frimo Sontra in der Fertigung auf Standardisierung, Durchgängigkeit und Simulation setzt, kommt der industriellen Fertigung nahe und erarbeitet sich so Vorteile im Wettbewerb.

    Erschienen:
    Sonderdruck aus NCF November 2011
    Branche:
    Automobil
    Kategorie:
    Anwenderbericht
  • Simulation schafft Sicherheit

    Simulation schafft Sicherheit

    Schon seit 22 Jahren verlassen sich die Modell- und Formenbauer bei Erglis auf Software von Tebis. Neben vielen weiteren Features schätzen die Heilbronner insbesondere die nahtlos ins System integrierte Simulation – gerade für prozesssicheres Arbeiten in den mannlosen Schichten ein großer Vorteil.

    Erschienen:
    Sonderdruck aus werkzeug&formenbau Juli 2011
    Branche:
    Modellbau
    Kategorie:
    Anwenderbericht
  • Leuchtend grüne Rohre

    Leuchtend grüne Rohre

    Eigentlich sind sie schwarz wie alle Rohr- und Schlauchleitungen im Motorraum eines Autos. Grün ist das neuartige Verfahren, das bei dem pfiffigen Formenbauer Schweiger in Uffing in Oberbayern entwickelt wurde. Das Verfahren ist im Sinne von Rohstoffeffizienz und Wirtschaftlichkeit aber so leuchtend grün, dass es die Zukunft von Rohrverbindungen und Hohlkörpern – nicht nur im Auto – revolutionieren wird. Der Euromold-Award ist ein erster ideeller Erfolg. Der wirtschaftliche wird nicht ausbleiben.

    Erschienen:
    Sonderdruck aus NCF Februar 2011
    Branche:
    Formenbau
    Kategorie:
    Anwenderbericht
  • Flexibel und sicher produzieren

    Flexibel und sicher produzieren

    Bei Hummel-Formen haben die Fräszentren oft schon den größten Teil der Bearbeitung erledigt, bevor die endgültige Form bekannt ist: Konstrukteure ändern auf Kundenwunsch die Daten einer zukünftigen Spritzgießform simultan während des Bearbeitungsprozesses. Ergebnis: Um 30 Prozent kürzere Durchlaufzeiten – dank einer Softwarelösung von Tebis, die den Prozess ganzheitlich unterstützt.

    Erschienen:
    Sonderdruck aus werkzeug&formenbau Februar 2008
    Branche:
    Automobil
    Kategorie:
    Anwenderbericht
  • Hightech-Paket

    Hightech-Paket

    Bei engen Gewinnspannen gleichzeitig eine hohe Produktivität und Qualität zu gewährleisten, ist für jeden Dienstleister in der Fertigungsindustrie heute die Realität. Dabei müssen breitgefächerte Anforderungen abgedeckt werden. Eine Möglichkeit, sein Angebot durch innovative Technologien sinnvoll abzurunden, bietet die Investition in eine neue Drahtschneid-Maschine und die entsprechende Software.

    Erschienen:
    Sonderdruck aus special tooling November 2006
    Branche:
    Werkzeugbau
    Kategorie:
    Anwenderbericht
  • Simulator optimiert die  Werkzeugfertigung

    Simulator optimiert die Werkzeugfertigung

    Mit »Ideen für das Auto der Zukunft« hat sich derAutomobilzulieferer Hella KGaA Hueck & Co. zu einem weltweit agierenden Konzern entwickelt, der rund 24.000 Menschen beschäftigt und im Geschäftsjahr 2004/05 einen vorläufigen Umsatz von etwa 3,1 Milliarden Euro erzielte. Hella zählt zu den 100 größten deutschen Industrieunternehmen, wobei mehr als 2.900 Ingenieure und Techniker in der Forschung und Entwicklung arbeiten.

    Erschienen:
    Sonderdruck aus CAD-CAM Report November 2005
    Branche:
    Automobil
    Kategorie:
    Anwenderbericht
  • Lohnenswerte Investition

    Lohnenswerte Investition

    Zeit- und Preisdruck treibt den Werkzeug-und Formenbau um; das gilt auch für interne Abteilungen. Der Werkzeugbau der Dräxlmaier Group hat deshalb seine Elektrodenfertigung neu ausgerichtet und realisiert im durchgängigenZusammenspiel von Tebis-Software und MES-System von Zwicker mittlerweile Produktivitätssteigerungen von 50 Prozent.

    Erschienen:
    Sonderdruck aus werkzeug&formenbau Mai 2005
    Branche:
    Werkzeugbau
    Kategorie:
    Anwenderbericht
  • Qualitätsflächen für den Werkzeugbau

    Qualitätsflächen für den Werkzeugbau

    Henne oder Ei – was war zuerst da? Diese Frage stellt sich auch beim Flächen-Design. Folgt die Realität dem virtuellen Modell oder umgekehrt? Auf dem Wege der Flächenrückführung lassen sich aus real existierenden Oberflächen mit erstaunlich wenig Aufwand hochwertige CAD-Flächen machen. Eingesetzt wird die Technik nicht nur im Karosserie-Design, sondern auch in Folgeprozessen wie der Herstellung der Blechumformwerkzeuge, beispielsweise um manuell modifizierte Wirkflächen zum Zwecke der Rückfederkompensation einfacher überbiegen zu können.

    Erschienen:
    Sonderdruck aus CAD CAM Mai 2005
    Branche:
    Werkzeugbau
    Kategorie:
    Bericht
  • Optimierte Prozesskette im Ziehwerkzeugbau

    Optimierte Prozesskette im Ziehwerkzeugbau

    Wenn Karosserieteile aus dem Presswerkzeug geworfen werden, federn diese mehr oder weniger stark zurück. Abhilfe schafft bewusstes Einkalkulieren des Rückfederungseffektes in die CAD-Werkzeugkonstruktion, was als Überbiegen bzw. Überbombieren bezeichnet wird.

    Erschienen:
    Sonderdruck aus CAD-CAM Report November 2004
    Branche:
    Werkzeugbau
    Kategorie:
    Reportage
  • Von der papierintensiven Fertigung zum digitalen Formenbau

    Von der papierintensiven Fertigung zum digitalen Formenbau

    Die Herstellung von präzisen Spritz- und Druckgießformen von 0,5 bis 15 Tonnen umfasst das Formenspektrum der BOSCH Formenbau GmbH in Mühlhausen. So werden Formen für Spritzgussteile in 1K- und 2K-Technik für die Sicherheitstechnik-, Elektrogeräte- und Automobilindustrie gefertigt. Bei Druckgießformen für Aluminium und Zink ist der Bosch Formenbau gefragter Partner der OEM’s und deren Zulieferern.

    Erschienen:
    Sonderdruck aus FORMWERK 2005
    Branche:
    Formenbau
    Kategorie:
    Anwenderbericht

Registrieren Sie sich für den Tebis Newsletter und bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand.

Seminare

Industrie 4.0

Industrie 4.0 bietet kleinen bis mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit, Prozesse weiter zu verbessern und damit auf individuelle Wünsche von Kunden noch flexibler zu reagieren. Mit Industrie 4.0 lassen sich Produktivität…

Mehr erfahren

Anwenderbericht

Unternehmen Zukunft

Ein klassischer Handwerksbetrieb auf dem Weg in die industrielle Fertigung: Der Karl Walter Formen- und Kokillenbau strukturiert sich neu. Inhaber und Berater erklären, wie der Umbau funktioniert und warum dabei auch…

Mehr erfahren