Menü

Nuten fräsen

CAD und CAM für einfache Prozesse bei der Rippen- und Nutenbearbeitung

 

Bei der Rippen- und Nutenbearbeitung wird besonders deutlich, wie wichtig es ist, CAD- und CAM-Funktionen zu einem stimmigen Gesamtprozess zu verknüpfen. Eine Nut ist zunächst nur eine Vertiefung, die das Bauteil nicht durchstößt – ohne entsprechende Erfahrung lässt sich gar nicht so leicht entscheiden, ob sich diese Vertiefung tatsächlich für die Bearbeitung mit einem speziellen Fräsprogramm für Nuten eignet oder nicht. Mit speziellen Aufbereitungsfunktionen hilft Tebis Ihnen, bereits im Vorfeld Antworten auf wichtige Fragen zu finden und die Geometrie entsprechend vorzubereiten: Welche Bauteilbereiche eignen sich überhaupt für die Bearbeitung? Wie tief ist die Nut? Welche Nuten können gefräst, welche müssen erodiert werden? Welche Strategien, welches Material, welche Werkzeuge und Maschinen verwenden wir? Fräsen wir im Vollen oder schruppen wir zunächst? 

Dank des hohen Automatisierungsgrads ist die anschließende NC-Programmierung ein Leichtes. Zudem unterstützt Tebis moderne Hochleistungswerkzeuge und leistungsstarke Maschinensteuerungen. Mit Tebis fertigen Sie Rippen und Nuten also schnell, effizient und in hervorragender Qualität. 


CAD-Geometrie aufbereiten

Analysieren Sie das Bauteil und erzeugen Sie schnell und einfach Anbau- und Überlaufflächen. Für die Nutenbearbeitung geeignete Bereiche werden automatisch erkannt und in Kategorien wie Boden, Flanken und Radien aufgeteilt. Fassen Sie Geometrieelemente, die sich gemeinsam bearbeiten lassen, in Nutenzügen zusammen. Leiten Sie Mittenkurven für das spätere Schlichten ohne zusätzlichen Konstruktionsaufwand ab.

Für die Nutenbearbeitung geeignete Bereiche automatisch erkennen und zu Nutenzügen zusammenfassen 

Mittenbahnen ableiten


CAM-Programme erzeugen

Laden Sie im Arbeitsplan Ihre standardisierten Bearbeitungsschablonen. Selektieren Sie die kategorisierten und in Layern zusammengefassten Geometrieelemente. Schrupp- und Schlichtprogramme lassen sich ohne zusätzlichen Aufwand einfach kombinieren. Nutzen Sie HPC-Fräser, um die Nut mit nur einer Bahn im Vollschnitt zu schruppen. Auf Wunsch schruppen Sie Vollschnittbereiche aber auch trochoidal und fertigen die Bauteile auf diese Weise mit herkömmlichen Werkzeugen sehr zeitsparend. Schlichten Sie die Geometrie auf Basis der bei der Aufbereitung automatisch erzeugten Mittenbahnen: So lässt sich ein optimal an die Geometrie angepasstes Bahnlayout erzeugen – das Material wird äußerst schnell abgetragen und Unterbrechungen der NC-Bahnen in den Rippenkreuzungen werden vermieden. 

Vollschnittbereiche trochoidal schruppen

Schlichten mit Mittenbahnen


NC-Bearbeitung optimieren

Prüfen Sie bereits bei der NC-Berechnung, ob es zu möglichen Kollisionen mit dem Bauteil kommt. Auf Wunsch werden diese Bereiche automatisch in Entformungsrichtung 5-achsig simultan umgangen. Kontrollieren Sie die Aufspannsituation und passen Sie sie gegebenenfalls an. Simulieren Sie die Bearbeitung und prüfen Sie sie mit allen Komponenten auf Kollision. 

5-achsig simultan in Entformungsrichtung ausweichen

Mit allen Komponenten auf Kollision prüfen 


Ihre Vorteile im Gesamtprozess

  • Einfache Rippen- und Nutenbearbeitung
  • Genau aufeinander abgestimmte CAD- und CAM-Funktionen
  • Mit Elektrodenprozess kombinierbar
  • Optimale Verfahrwege
  • Hohe Werkzeugstandzeiten
  • Bearbeitungszeiten reduzieren

Im Gespräch mit dem Produktmanager

Laut Helmut Vergin, Produktmanager bei der Tebis AG, liegt der größte Aufwand bei der Nutenbearbeitung in der Vorbereitungsphase. Deshalb sind CAD- und CAM-Funktionen getreu dem Tebis Motto "so viel Automatisierung wie möglich, so viel Flexibilität wie nötig" genau aufeinander abgestimmt. Lesen Sie jetzt das vollständige Interview.   


Tipps aus der Praxis



Sie sind an Nuten fräsen interessiert und wollen, dass wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen? Dann klicken Sie bitte hier

 

Registrieren Sie sich für den Tebis Newsletter und bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand.

Seminare

Rüstzeitoptimierung in der Einzelfertigung

Kompetenz in Fertigungstechnik entscheidet heute über das erfolgreiche Bestehen am Markt. Um Kunden termingerecht zu beliefern, müssen Unternehmen ihre Produktionskapazität, Durchlaufzeiten und Flexibilität im Auge behalten. Je…

Mehr erfahren

Anwenderbericht

Tebis Prozesslösungen bei Volkswagen

Weltweit nutzen OEMs Software- und Prozesslösungen von Tebis. Beispiel Volkswagen: Was 1992 in Wolfsburg mit der 3D-Oberflächenbearbeitung begann, ist heute ein MES-gesteuerter mehrschichtiger Fertigungsprozess, bei dem…

Mehr erfahren