Menü

6-Seiten-Rohteil einfach erzeugen

Wir arbeiten mit großen Guss-Rohteilen, die nur in einigen Bereichen von der CAD-Geometrie abweichen. Damit bei der Kollisionsprüfung alle Störkonturen erkannt werden, brauche ich in Tebis ein geschlossenes Rohteil. Muss ich hierzu das komplette Rohteil scannen?

Nein. In Tebis können Sie ein Rohteil aus sechs Richtungen erzeugen. So müssen Sie nur die Bereiche scannen, die nicht mit der Geometrie übereinstimmen.

So wird´s gemacht

1.

Konstruieren Sie für planare Flächen gegebenenfalls Offsetflächen (orange).

2.

Scannen Sie die Bereiche, die von der CAD-Geometrie abweichen.

3.

Wählen sie die Funktion „NCPrep/BLANK“ (Rohteil erzeugen). Die Maske „Rohling“ öffnet sich.

4.

Wählen Sie die Option „6 Seiten Aufmaß“. Selektieren Sie das Netz und die CAD-Daten.

5.

Bestätigen Sie Ihre Eingaben. Das Rohteil wird für das komplette Bauteil erzeugt.

6.

Überprüfen Sie gegebenenfalls mit der Funktion „Design/Element“, ob das Rohteil vollständig geschlossen ist. Beim Eintrag Ränder wird "0" angezeigt. Zusätzlich wird das Volumen angezeigt. Wird keine Volumen angezeigt, ist das Rohteil nicht geschlossen!

Hinweise

Rufen Sie bei der Funktion „NCPrep/Blank“ die kontextsensitive Hilfe auf, um nähere Informationen zum Erzeugen von Rohteilen zu finden.


Kontakt

Registrieren Sie sich für den Tebis Newsletter und bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand.

Seminare

Industrie 4.0

Industrie 4.0 bietet kleinen bis mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit, Prozesse weiter zu verbessern und damit auf individuelle Wünsche von Kunden noch flexibler zu reagieren. Mit Industrie 4.0 lassen sich Produktivität…

Mehr erfahren

Anwenderbericht

Unternehmen Zukunft

Ein klassischer Handwerksbetrieb auf dem Weg in die industrielle Fertigung: Der Karl Walter Formen- und Kokillenbau strukturiert sich neu. Inhaber und Berater erklären, wie der Umbau funktioniert und warum dabei auch…

Mehr erfahren