Menü

Automatische Bereichsverkleinerung bei Drehjobs

Im Tebis Drehmodul ist ja eine automatische Bereichsverkleinerung integriert. Bei der Berechnung eines Drehjobs bekomme ich nun die Meldung „Werkzeugweg nicht kollisionsfrei“. Warum ist das so, und wie kann ich am schnellsten zu einem kollisionsfreien Job kommen?

Der Bereich wird so verkleinert, dass er sich grundsätzlich mit dem verwendeten Werkzeug kollisionsfrei bearbeiten lässt. Wenn die Meldung „Werkzeugweg nicht kollisionsfrei“ angezeigt wird, muss gegebenenfalls das Bahnlayout angepasst werden. In unserem Beispiel würde es zur Kollision kommen, wenn der gesamte Bereich mit der Strategie „Längs“ in einem Zug abgearbeitet werden würde. In unserem Beispiel haben Sie die Möglichkeit, den Bereich bereits während der Berechnung aufzuteilen. Auf diese Weise wird zunächst der vordere Teil vollständig abgetragen. Kollision wird vermieden.

So wird´s gemacht

1.

Drücken Sie die Schaltfläche BACK bis die Maske DREHBEREICHE angezeigt wird.

2.

Drücken Sie die Schaltfläche „Aufbrechen“.

3.

Selektieren Sie im Ansichtenfenster den Bereich, den Sie aufbrechen möchten.

4.

Selektieren Sie anschließend Start- und Endpunkt der Linie, an der der Bereich aufgebrochen werden soll.

5.

Die Simulation zeigt, dass zunächst der vordere und dann der hintere Bereich bearbeitet wird.

Hinweise

  • In unserem Beispiel ließe sich das Problem alternativ durch Auswahl einer anderen Strategie („Plan“ oder „Konturparallel“) lösen.
  • Bei mehreren Bereichen können die Bereiche gegebenenfalls umsortiert werden. 

Rufen Sie bei der interaktiven Schrittsteuerung die kontextsensitive Hilfe auf, um nähere Informationen zu finden, wie sich Bearbeitungsbereiche während der Berechnung individuell anpassen lassen.


Kontakt

Registrieren Sie sich für den Tebis Newsletter und bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand.

Seminare

Rüstzeitoptimierung in der Einzelfertigung

Kompetenz in Fertigungstechnik entscheidet heute über das erfolgreiche Bestehen am Markt. Um Kunden termingerecht zu beliefern, müssen Unternehmen ihre Produktionskapazität, Durchlaufzeiten und Flexibilität im Auge behalten. Je…

Mehr erfahren

Anwenderbericht

Heinz Schwarz GmbH & Co. KG – Spürbar begeistert und messbar besser

Über die Goldenen Regeln des geschäftlichen Erfolgs wird gern diskutiert. Manche setzen auf verlässliche Daten und klare Strukturen, andere schwören eher auf das „Bauchgefühl“ einer versierten Belegschaft. Der Werkzeugbauer Heinz…

Mehr erfahren