Menü

Bezugspunkte nur einmal anlegen

Wir spannen einen Großteil unserer Bauteile auf der Maschine immer an derselben Position auf. Im Arbeitsplan legen wird die Aufspannung für jede Bearbeitung einzeln mithilfe von Vektoren fest. Geht das auch irgendwie einfacher?

Ja. Im Simulator haben Sie die Möglichkeit, Bezugspunkte zu definieren, deren Werte sich im Arbeitsplan für die Aufspannung übernehmen lassen. Die Bezugspunkte müssen Sie im Simulator nur einmal anlegen.

So wird´s gemacht

1.

Rufen Sie im Arbeitsplan die Funktion „Referenzachsensystem definieren“ (REFAXIS) auf. Es öffnet sich die Maske MASCHINENAUSWAHL.

2.

Wählen Sie die gewünschte Maschine aus und bestätigen Sie Ihre Eingaben. Es öffnet sich die Maske AUFSPANNUNG BEARBEITEN. Hier definieren Sie die Bezugsachsensysteme.

3.

Wählen Sie im Kontextmenü des Eintrags der NC-Maschine den Befehl „Neu“. Es wird ein neuer Bezugspunkt angelegt.

4.

Definieren Sie die Bezugspunkte beispielsweise über die Eingabe von Koordinaten. Im Grafikfenster wird die Position des Bauteils in Echtzeit aktualisiert.

5.

Markieren Sie im Arbeitsplan die Bearbeitung, der Sie eine Aufspannung zuordnen möchten, und drücken Sie die Schaltfläche „Aufspannung ändern“. Es öffnet sich die Maske AUFSPANNUNG BEARBEITEN.

6.

Wählen Sie im Kontext-Menü des Eintrags des Bezugspunkts den Befehl „Werte übernehmen“. Es öffnet sich die Maske BEZUGSPUNKT AUSWÄHLEN. In einer Liste sind alle Bezugspunkte aufgeführt, die mit der Funktion „Referenzachsensystem definieren“ angelegt wurden.

7.

Wählen Sie den gewünschten Bezugspunkt aus und bestätigen Sie Ihre Eingaben.

Hinweise

Bibliotheken lassen sich grundsätzlich nur lokal bearbeiten. Stellen Sie die Maschinenbibliothek, in der Sie die Bezugspunkte angelegt haben, anschließend wieder allen Mitarbeitern als externe Bibliothek zur Verfügung.

Rufen Sie bei der Funktion SIMU / REFAXIS die kontextsensitive Hilfe auf, um nähere Informationen zum Anlegen und Verwalten von Bezugspunkten zu finden.

Folgen Sie im Inhaltsverzeichnis der kontextsensitiven Hilfe dem Pfad „Grundlegende NC-Funktionalitäten/Die Funktionsgruppe NCBASE / Arbeitsplan erstellen / Die Bearbeitung bzw. Mehrfachaufspannung / Parameter und Optionen einer Bearbeitung bzw. Mehrfachaufspannung“, um nähere Informationen zu finden, wie sich Bauteile mit der Auswahl einer Aufspannung auf der virtuellen Maschine ausrichten lassen.


Kontakt

Registrieren Sie sich für den Tebis Newsletter und bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand.

Seminare

Rüstzeitoptimierung in der Einzelfertigung

Kompetenz in Fertigungstechnik entscheidet heute über das erfolgreiche Bestehen am Markt. Um Kunden termingerecht zu beliefern, müssen Unternehmen ihre Produktionskapazität, Durchlaufzeiten und Flexibilität im Auge behalten. Je…

Mehr erfahren

Anwenderbericht

Unternehmen Zukunft

Ein klassischer Handwerksbetrieb auf dem Weg in die industrielle Fertigung: Der Karl Walter Formen- und Kokillenbau strukturiert sich neu. Inhaber und Berater erklären, wie der Umbau funktioniert und warum dabei auch…

Mehr erfahren