Menü

Hohe Fräsqualität mit dynamischem Neigungswinkel

Wir programmieren unsere NC-Programme zum 5-achsigen Simultanfräsen mit Tonnenfräsern. Bei komplexen Geometrien mit stark gekrümmten Bereichen haben wir allerdings das Problem, dass Restmaterial stehenbleibt. Was können wir hier machen?

In Tebis können Sie für das Werkzeug einen dynamischen Neigungswinkel wählen. Dies empfiehlt sich vor allem bei komplexen Bauteilen.

So wird´s gemacht

1.

Öffnen Sie im Arbeitsplan beim entsprechenden NCJob die Maske STRATEGIE.

2.

Wählen Sie bei der Schaltfläche „Neigung“ die Option „Dynamisch“.

3.

Bestätigen Sie Ihre Eingaben. Der Neigungswinkel des Werkzeugs wird optimal an die Geometrie angepasst.
Die Vorteile des Tonnenfräsers nutzen Sie so voll aus: Während an der Flanke mit dem Mantelbereich ein hoher Materialabtrag erfolgt, räumt die Schneidenspitze bereits gekrümmte Konturbereiche aus.

Hinweise

Weil sich die Belastung gleichmäßig auf die Mantelfläche der Schneide verteilt, verfügen diese Werkzeuge über eine lange Standzeit. Dies unterstützt die wirtschaftliche Fertigung zusätzlich.

Rufen Sie bei der Funktion MSURF in der Maske „Strategie“ die kontextsensitive Hilfe auf, um nähere Informationen zum Neigungswinkel zu finden.


Kontakt

Registrieren Sie sich für den Tebis Newsletter und bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand.

Seminare

Industrie 4.0

Industrie 4.0 bietet kleinen bis mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit, Prozesse weiter zu verbessern und damit auf individuelle Wünsche von Kunden noch flexibler zu reagieren. Mit Industrie 4.0 lassen sich Produktivität…

Mehr erfahren

Anwenderbericht

Unternehmen Zukunft

Ein klassischer Handwerksbetrieb auf dem Weg in die industrielle Fertigung: Der Karl Walter Formen- und Kokillenbau strukturiert sich neu. Inhaber und Berater erklären, wie der Umbau funktioniert und warum dabei auch…

Mehr erfahren