Title

Description

    Andocken – Praxis für Flüchtlinge/Migranten ohne Krankenversicherung

    Tebis spendet, um die Infrastruktur und den laufenden Betrieb der Praxis zu unterstützen

    Andocken ist eine Praxis für Menschen, die ohne Papiere, d.h. als sogenannte „Illegale“, in Hamburg leben und arbeiten. Andocken gehört zur ebenfalls in Hamburg ansässigen Stiftung MitMenschlichkeit. Die Praxis besteht seit Anfang 2011 und bietet eine allgemeinmedizinische und gynäkologische Versorgung, Geburtsvorbereitung und Nachsorge durch eine Hebamme und soziale Beratung zum Aufenthalts- und Krankenversicherungsrecht. Jedes Jahr werden bei dem Verein knapp 1.200 Menschen behandelt, im vergangenen Jahr sind zudem 170 neugeborene Kinder bzw. deren Mütter dort betreut worden – inklusive Schwangerschaftsvorsorge und -nachsorge.
    In diesem Jahr benötigt die Diakonie für die Praxis in besonderem Maße Hilfe, da eine der großen Stiftungen, die die Praxis in den letzten Jahren unterstützt hat, einen anderen Förderschwerpunkt gewählt hat

    Erklär-Film Diakonie Stiftung MitMenschlichkeit

    © Diakonie Hamburg