Title

Description

    CAD-Flächenqualität

    Qualität von CAD-Flächenmodellen automatisch und manuell optimieren

    CAD-Flächenqualität resultiert aus den algorithmischen Eigenschaften der verwendeten CAD-Systeme, aus der Konstruktionshistorie und aus Konvertierungsprozessen über Schnittstellen. Oftmals müssen zur Herstellung von Formen und Werkzeugen CAD-Daten mit qualitativen Mängeln übernommen und weiterverarbeitet werden. Zu den wichtigsten Beurteilungskriterien der CAD-Flächenqualität von CAD-Freiformflächen zählen neben dem Krümmungsverlauf auch Lücken und Überlappungen zwischen den Einzelflächen, der Polynomgrad und die Anzahl der Flächensegmente sowie das Layout der Flächen im Gesamtverbund. Zur besseren Weiterverarbeitung der CAD-Daten in Konstruktion und Fertigung und zu ihrer Weitergabe in andere CAD-Systeme kann die CAD-Flächenqualität in Tebis mit wenig Aufwand verbessert werden. Dies geschieht sowohl durch automatische als auch manuelle Optimierungen an den Flächen und führt hin bis zu Class-A-Qualität.

    Hoher Komfort bei nachfolgenden Konstruktionstätigkeiten
    Besser gefertigte Oberflächen bei kürzeren Maschinenlaufzeiten
    Problemlose Datenübergabe in andere CAD-Systeme

    Analysefunktionen

    Zeigen qualitative Schwachstellen

    Mit der Qualitätsanalyse wird auf einen Blick erkennbar, wo sich Problemstellen im Bauteil befinden. Dabei lassen sich Kurven, Flächen und Verbünde aus Flächen, sogenannte Topologien, untersuchen.

    Screenshot Qualitätsanalyse
    Die Analyse der CAD-Flächenqualität zeigt an diesen Beispielen, wo sich zu große Lücken und Knicke zwischen den Flächen befinden.
    Qualitätsanalyse

    Reparatur auf Knopfdruck

    Großteil der Problemstellen in Flächenmodellen komfortabel reparieren

    Die automatische Flächenoptimierung in Tebis reduziert die Anzahl der Flächenpatches vollautomatisch. Zudem erkennt sie Lücken und Überlappungen zwischen Einzelflächen und korrigiert diese vollautomatisch zu einem wasserdichten Flächenmodell. Sie erkennt Bereiche mit riskanten Stellen im Flächenlayout, beispielsweise Knicke, getrimmte Flächen mit zu großen Basisflächen oder mikrosegmentierte Kurven und Flächen. Solche CAD-Modelle können in weiteren Konstruktions- und Fertigungsprozessen zu Problemen führen. Tebis korrigiert auch solche Bereiche in CAD-Flächen vollautomatisch und verbessert dadurch die CAD-Flächenqualität. Vor der eigentlichen Ausführung kann das Ergebnis in einer Vorschau betrachtet werden.

    Tebis erkennt alle unzulässig großen Lücken zwischen den Einzelflächen und schließt diese vollautomatisch mit vorgebbarer Toleranz.
    Tebis erkennt Flächen mit unnötig hoher Segmentierung und korrigiert diese vollautomatisch ohne Veränderung der Form. Flächenmodelle mit reduzierter Anzahl von Flächenpatches lassen sich im weiteren CAD/CAM-Verlauf einfacher handhaben.
    Tebis erkennt Flächen mit problematischen Stellen wie Knicke, Mikrosegmente sowie Miniflächen oder Faces mit zu großen Basisflächen und repariert diese Stellen vollautomatisch.

    Flächenlayout verbessern

    Layoutstrukturen von Flächenmodellen manuell verbessern

    Für höchste CAD-Flächenqualität stehen den Flächenprofis in Tebis Funktionen zur Verfügung zum Behandeln von Basis- und N-Ecksflächen, zum Entfernen von Dreiecksflächen, zum Erzeugen homogener Flächenstrukturen und vieles mehr.

    Bereiche mit unnatürlichen Flächenbegrenzungen
    Per Knopfdruck unnatürliche Flächenbereiche erkennen
    Reduktion von übergroßen Basisflächen
    Per Knopfdruck zu große Basisflächen verkleinern
    Hochsegmentierte Problemfläche ersetzt durch Approximationsfläche
    Per Knopfdruck das zerklüftete Flächenlayout durch eine Approximationsfläche ersetzen
    Zusammenfassen mehrerer Einzelflächen zu einer Vierecksfläche
    Per Knopfdruck mehrere Vierecksflächen zu einer einzigen Vierecksfläche kombinieren

    Class-A-Qualität

    Flächenmodelle auf Class-A-Niveau bringen

    Mit den Funktionen zum Straken von Kurven und Basisflächen erstellen geübte Flächenkonstrukteure in kurzer Zeit Oberflächen mit harmonischen Reflexionen im Verbund mit allen Flächennachbarn. Die optimierten Flächen mit höchster CAD-Flächenqualität bleiben dabei stets im Bereich einer einstellbaren Abstandstoleranz zu den Originalflächen. Die Class-A-Optimierung der Flächenmodelle funktioniert unabhängig von der Herkunft der Flächendaten.

    Anpassen der Flächeneigenschaften über Parameter mit visueller Rückmeldung
    Der Konstrukteur stellt Stetigkeiten und Anzahl der Flächensegmente der großen Trägerfläche über Parameter ein und bekommt dabei farbig angezeigt, wie stark die optimierte Fläche vom Original abweicht.
    Krümmungs-Analysen zur Bewertung der erzeugten Flächen
    Echtzeit-Analysefunktionen, wie Zebrashading, Krümmungskämme und Kontrollpunkteverteilung etc., unterstützen den Konstrukteur. Er erkennt wellige Flächenverläufe aufgrund falsch gewählter Flächenparameter, wie zu hohe Segmentierungen, ungeeignete Polynomgrade etc.

    Weiterführende Links

    Flächenrückführung gleicht CAD-Welt mit realer Welt ab
    Flächenrückführung wird überall dort genutzt, wo sowohl manuell an realen Objekten als auch im CAD-Modell gearbeitet wird. Im Modellbau werden aus Clay modellierte Designobjekte und Fahrzeuge gescannt und in CAD-Flächen überführt. Im Werkzeugbau werden in der Tryoutphase manuelle Änderungen an Umformwerkzeugen gescannt und das bestehende CAD-Modell auf aktuellen...
    Mehr erfahren

    Für hochwertige CAD-Designflächen einer Fahrzeugaußenhaut sind heute für ein Modell mittlerer Komplexität nur noch etwa 50 Stunden einzurechnen. (Ein Projektergebnis, vorher ca. die doppelte Zeit)

    BWM Group-Design
    Foto Arbeitsplatz Flächenrückführung