Title

Description

    CNC Automation

    Einzelteile und Kleinserien automatisch fertigen mit Tebis Automill® 

    In modernen Fertigungsbetrieben entstehen NC-Programme für CNC-gesteuerte Werkzeugmaschinen nicht mehr herkömmlich über einzelne manuelle Bedienfunktionen, die ein NC-Programmierer an CNC-Steuerungen und CNC-Programmiersystemen nutzt. Stattdessen wertet ein CAM-System wie Tebis das digitale CAD-Bauteilmodell aus und greift zur Berechnung der NC-Programme in eine zuvor hinterlegte Struktur aus digitalen Abbildern der im Unternehmen vorhandenen Fertigungsumgebung und des in Schablonen hinterlegten Fertigungswissens. Dies ist die Grundlage für eine automatisierte CNC-Programmierung und eine hocheffiziente Fertigung.

    Tebis Automill

    So funktioniert CNC Automation mit Tebis: 

    Ihre NC-Programmierer nutzen Prozessbibliotheken, in denen Ihre Maschinen, Steuerungen, Werkzeuge und Spannmittel als einzelne digitale Objekte enthalten sind. Dadurch kennt Ihre Tebis Software Ihre spezielle Fertigungsumgebung im Detail (Virtuelle Maschinen=VM, Clamp=Spannmittel).

    Mehr noch: In NC-Schablonen steckt auch Ihr optimiertes Fertigungswissen und ermöglicht standardisiertes Arbeiten und Automatismen für Ihre NC-Programmierung (Technologiepakete=TP).

    In Prozessbibliotheken stecken Fertigungsumgebung und Fertigungswissen
    Reale Fertigungssituation und virtuelle Simulation mit digitalem Zwilling der Maschine

    Der NC-Programmierer nutzt NC-Schablonen, in denen erprobte Fertigungssequenzen sowie geeignete Werkzeuge, Maschinen und Spannmittel aus den Prozessbibliotheken in virtueller Form hinterlegt sind. So kann Tebis NC-Programme bereits während der Berechnung optimal auf die Fertigungsumgebung anpassen, Kollisionen erkennen und diese von vorn herein vermeiden.

    Wissensdatenbank mit eigenem erprobten Fertigungswissen
    Schnelle Einarbeitung von Mitarbeitern in die NC-Programmierung
    Geringe Fehlerquote
    Sichere und effiziente NC-Programme
    Hohe Kollisionssicherheit
    Minimierte Luftwege
    Optimierte Bahngeschwindigkeiten
    Standardisiert und automatisiert arbeiten
    Reduzierte Programmierzeiten
    Hohe Fertigungsqualität

    Automill-Prozessbibliotheken: Grundlage für CNC Automation

    Die speziell für Ihr Unternehmen aufgebauten Prozessbibliotheken sind – unabhängig von der Anzahl – für alle Ihre Tebis Stationen gleichzeitig nutzbar.

    Fertigungssequenz eines Turbinenrads mit optimal kurzem Fräswerkzeug

    Tebis greift beim Berechnen von NC-Programmen in Prozessbibliotheken mit:

    • Virtuellen Maschinen
    • Virtuellen Werkzeugen
    • Virtuellen Aggregaten und Spannmitteln
    • Individuell angepassten Postprozessoren
    • Geometrievorlagen für Konstruktion und Fertigungsaufbereitung (Features)
    • Standardisierten NC-Sequenzen für häufig benutzte Fertigungsstandards (NCSets)
    • NC-Vorlagen für gleiche und ähnliche Fertigungsaufgaben (Arbeitspläne)
    • Vorlagen zur NC-Dokumentation

    In diesen Prozessbibliotheken stecken Fertigungsumgebung und Fertigungswissen 

    Auf Wunsch archivieren wir Ihre Prozessbibliotheken und stellen sie bei jedem Release zum Download bereit. Selbstverständlich lassen sich Ihre gesamten Prozessbibliotheken gegen ungewollte Weitergabe an Dritte schützen. 

    Zum Abbilden Ihres Maschinenparks in Ihrer Tebis CNC-Programmierumgebung. Sie sorgen für Sicherheit im Umfeld der CNC Automation. Aus unserem großen Bestand an Katalogmaschinen entstehen in Detailausführung digitale Zwillinge Ihrer realen Bearbeitungszentren und Roboter. Im virtuellen Modell sind Maschinengeometrie, Zusatzaggregate, Kinematik, Endschalter, dynamische Parameter zu Achsen und Antrieben und vieles mehr hinterlegt.

    • Ihre Fertigungsplaner nutzen die virtuellen Maschinen zum Prüfen auf Machbarkeit und zur exakten Laufzeitermittlung.
    • Ihre NC-Programmierer nutzen die virtuellen Maschinen zum Definieren geeigneter Aufspannlagen und zum Prüfen der berechneten NC-Programme auf Kollisionen und Endschalterprobleme bis hin zum spontanen Wechseln eines ganzen Fertigungsprojekts auf eine andere Maschine.
    • Postprozessoren benutzen Informationen aus den Virtuellen Maschinen beim Ausgeben der NC-Programme ins Steuerungsformat.
    • Maschinenbediener simulieren die Bearbeitung anhand der tatsächlichen Maschinenkinematik.
    Tebis unterstützt auch Roboterkinematiken
    Tebis simuliert auch Werkzeugwechsel

    Zum Abbilden Ihrer Werkzeuge in Ihrer Tebis CNC-Programmierumgebung. Die virtuellen Werkzeuge enthalten alle geometrischen Eigenschaften, erprobte und optimierte Schnittwerte sowie Werkzeuggruppierungen in Magazinen. 

    Alle Werkzeuge werden unterstützt, inklusive moderner Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser.

    In der Werkzeugbibliothek verwalten Tebis-Kunden geometrische und technologische Informationen zu ihren Werkzeugen

    Zur Abbildung Ihrer realen Spannmittel. NC-Programmierer geben damit die Aufspannung unmissverständlich vor. So lassen sich Spannmittelkollisionen und daraus folgende erneute NC-Programmierung vermeiden. Die Spannmittel enthalten alle geometrischen und technologischen Eigenschaften.

    Mehrere Bauteile in einer Aufspannung

    Zum Ausgeben der berechneten Werkzeugwege ins spezielle Format Ihrer CNC-Steuerungen. Abhängig von Bauart und Komplexität benötigen Sie für jede Ihrer Maschinen einen individuell angepassten Postprozessor. Es gibt diese zum Fräsen, zum Drehen, zum Laserschneiden, zum Drehfräsen und für Roboter (mit mehr als 5 Achsen). Aus dem Bestand an Katalog-Postprozessoren erstellen Tebis Implementierungstechniker Ihre individuellen Postprozessoren ganz nach Ihren Anforderungen.

    Im geposteten NC-Code stehen Angaben zu Koordinaten, Werkzeugaufrufe, Zyklen und mehr

    Zur automatischen NC-Programmberechnung standardisierter Fertigungsobjekte, wie Bohrungen, Passungen, Planflächen und Taschen nutzen Sie Geometrievorlagen, auch Features genannt. Jedes Feature kann mit einer passenden Fertigungssequenz verknüpft werden.

    Durch den intelligenten Featurescanner und durch manuelles Einsetzen werden Features in Ihre CAD-Fertigungsdateien übernommen.

    Features für verschiedene Bohrungstypen und Planflächen im CAD-Modell eines Blechumformwerkzeugs

    Der Tebis Featurescanner im Video

    Automatisiert: Über den Tebis Featurescanner wird das Bauteil mit passenden NC-Features bestückt. Dadurch läuft die NC-Programmierung anschließend vollautomatisch.
    Zeitsparend: Der Tebis Featurescanner untersucht das Bauteil und schlägt passende Features zum Einbau vor. 

    Zum Abbilden standardisierter Herstellsequenzen aus mehreren aneinandergeknüpften NC-Berechnungsfunktionen mit Angaben zu Strategien, Werkzeugen und Berechnungsparametern.

    Standardisierte Fertigungssequenzen (NCSets) an einer Elektrode zum Senkerodieren

    Zum Abbilden und Speichern aller NCJobs in allen Aufspannungen, die zur Herstellung des Bauteils führen.

    Arbeitspläne mit allen Aufspannungen und allen NCJobs können als Vorlagen für gleiche oder ähnliche Fertigungsaufgaben erneut verwendet werden. Besonders effizient ist die Nutzung intelligenter Arbeitspläne. NC-Programmierer sparen durch die enthaltenen Automatismen viel Zeit. Die in den intelligenten Arbeitsplänen enthaltenen NCJobs suchen sich die zu fertigende Geometrie eigenständig und verwenden dabei die hinterlegten Informationen zu Werkzeugnutzung, zu Strategien und zu Schnittwerten. 

    Die NC-Schablone enthält alle erforderlichen Fräsoperationen und sucht sich benötigte Werte selbsttätig

    Sie werden benötigt zum Dokumentieren Ihrer NC-Programme für Ihre Werkstatt. Sie können im XML-Format oder als PDF-Datei ausgegeben werden, zum Drucken auf Papier und zum Betrachten am Bildschirm.
    Aus dem Bestand an Katalogvorlagen programmieren Tebis Implementierungstechniker Ihre individuellen Vorlagen ganz nach Ihren Anforderungen für mehr CNC Automation in Ihren Prozessen.

    Tebis verwaltet standardisierte Vorlagen zur  NC Dokumentation in speziellen Bibliotheken

    Industrie 4.0 benötigt digitale Prozesse

    Stellen Sie um auf CNC Automation und gehen Sie den Industrie-4.0-Weg. Mit unseren Services machen wir Ihre Prozesse digital. Ihre Maschinen, Werkzeuge und Spannmittel sind anschließend Teil Ihrer Tebis Installation. Genauso wie Templates mit erprobten Methoden, mit Zerspanparametern und Schnittwerten. So entlasten Sie Ihre Mitarbeiter, beschleunigen Routinearbeiten,  reduzieren Fertigungszeiten und Fehler.
    Unsere Applikationsingenieure haben in über 2.000 Projekten die Fertigungsprozesse unserer Kunden optimiert und so die CNC Automation vorangetrieben.

    Fertigungswissen digital

    Wir untersuchen Ihre Abläufe und Fertigungsmethoden auf Standards, leiten daraus Vorlagen ab und integrieren das Wissen in Ihre Tebis Installation. So nutzen Sie die Programmier- und Maschinenkapazität bestmöglich aus.

    Mehr erfahren
    Fertigungsumgebung digital

    Wir erstellen exakte virtuelle Abbilder Ihrer Fertigungsumgebung. So kennt Ihre Tebis Installation Ihre Maschinen, Werkzeuge, Aggregate und Steuerungen. Der Informationsfluss von Konstruktion bis Fertigung ist eindeutig und die Basis für mehr Automatisierung.

    Mehr erfahren

    Weiterführende Links

    CAD-Modelle aufbereiten für die Fertigung

    Je besser ein CAD-Modell für die NC-Fertigung aufbereitet ist, desto weniger Aufwand muss in die NC-Programmierung investiert werden – in vielen Fällen kann die NC-Programmierung mit Tebis dann vollautomatisch ablaufen.

    Mehr erfahren
    Prozessberatung

    Wir unterstützen Sie dabei, Ihre Projektdurchlaufzeiten und Ihre Aufwände für einzelne Arbeitsschritte zu verkürzen. Gemeinsam verbessern wir den Informationsfluss, die Abläufe in der NC-Programmierung und steigern die Produktivität Ihrer Maschinen.

    Mehr erfahren