Title

Description

    MES Fertigungsplanung

    Warum eigentlich digitale Fertigungsplanung?

    Im Werkzeug- und Formenbau entstehen die angebotenen Werkzeuge zur Serienherstellung von Blech- und Kunststoffteilen zumeist unter hohem Zeitdruck. Gerade bei steigender Bauteilkomplexität, Engpässen oder großen Auftragsvolumina nimmt der manuelle Planungsaufwand enorme Ausmaße an. Für eine hohe Planungsgenauigkeit benötigen Fertigungsleiter systematische Unterstützung, um alle Schnittstellen und Abhängigkeiten im Auge zu behalten. 

    Es gilt, die in den Herstellprozess eingebundenen Spezialisten, Maschinen und Lieferanten zu koordinieren, Materialbestände und Bestellungen zu managen. Nur wenn alle Zahnräder perfekt ineinandergreifen, können Unternehmen den Kostenrahmen, die Qualität und die Termine einhalten

    Hierfür stellt die MES-Software ProLeiS die softwaretechnische Plattform dar, die alle Beteiligten bei der Planung, Steuerung und Ausführung individuell unterstützt. Die MItarbeiter werden merklich entlastet und die Produktivität erhöht sich. 

    Transparent
    Aktuelle Informationen zu Status und Fortschritt • Mitarbeiter kennen ihre Aufgaben und Termine • Abläufe sind klar vorgegeben 
    Systematisch
    Fertigungsaufträge ordnungsgemäß steuern • Vorlagen nutzen • alle Beteiligten koordinieren
    Flexibel
    Kurzfristige Änderungen schnell einplanen • verschiedene Möglichkeiten simulieren • automatisch Folgeabläufe aktualisieren

    Exakte Planung für dauerhafte Termintreue

    Hoher Planungsaufwand? Lange Suche nach Informationen? - Nicht mit ProLeiS

    Die MES-Software ProLeiS schafft Übersicht und Ordnung. Schritt für Schritt entsteht - wie bei einer Planungsskizze - eine optimal strukturierte Ablauforganisation. Mit ProLeiS sehen Sie jederzeit alle Informationen zum Status und Fortschritt eines Projekts sowie zu jedem zu fertigenden Bauteil.

    Die MES-Software stimmt komplexe Faktoren wie Termine und Ressourcen automatisch aufeinander ab. In ihr sind Abläufe als Vorlagen hinterlegt, in denen Ihr individuelles Fertigungswissen steckt.

    Anhand von Projektmeilensteinen definieren Sie feststehende Termine und importieren die Stückliste zum Projekt. ProLeiS kategorisiert die einzelnen Bauteile eines Zusammenbaus so, dass sich die Herstellung automatisch planen lässt. Mit dem Kapazitätsabgleich in ProLeiS lasten Sie per Knopfdruck alle Ressourcen optimal aus bei gleichzeitiger Einhaltung der Meilensteine.

     

    Automatisch erstellter Arbeitsplan in ProLeiS: Durch Zusammenstellen von Vorlagen entsteht ein Arbeitsplan für das gesamte Werkzeug. In den Vorlagen sind zum Beispiel Arbeitsschritte für ein Messer hinterlegt (blau markiert): Beginn mit Beschaffung und NC-Programmierung, gefolgt von der Grund-Aufbaubearbeitung. Die 5-Seitenbearbeitung Form-Schruppen kann erst in Kalenderwoche 15 starten.

    Investitionen müssen sich durch eine deutlich höhere Produktivität schnell amortisieren. ProLeiS passt genau in dieses Schema: Mit ProLeiS erreichen wir dank optimierter Fertigungsplanung und reibungslosem Datenmanagement deutlich mehr Durchsatz.

    Dr. Louis Schneider, Geschäftsführer Schneider Form GmbH, Dettingen unter Teck

    Fertigungsabläufe flexibel steuern

    Eins ist sicher: Der Plan ändert sich

    Steuerung des Fertigungsfortschritts über ein Ampelsystem: Rot: Vorgang noch nicht begonnen. Gelb: Vorgang in Arbeit - der nächste Arbeitsschritt ist noch nicht freigegeben. Grün: Freigabe - alle Bedingungen für den Start des nächsten Vorgangs sind erfüllt.

    Der Fertigungsleiter orientiert sich an den Fortschrittsanzeigen in ProLeiS, um die Abarbeitung der einzelnen Fertigungsaufträge ordnungsgemäß steuern zu können. Bei unvorhergesehenen Ereignissen greift er schnell und angemessen ein.

    Ist der ideale Fertigungsablauf in ProLeiS geplant, kennen Mitarbeiter alle Aufgaben und Termine. Meilensteine markieren den Startpunkt für nachfolgende Vorgänge, die auch parallel ablaufen können. Der Gesamtprozess ist in einzelne Teilaufgaben gegliedert, die logisch aufeinander folgen.

    ProLeiS zeigt in der persönlichen Planungsansicht jedem Mitarbeiter automatisch die nächsten abzuarbeitenden Vorgänge an, geregelt über die hinterlegte Rollenverteilung. Das schafft Klarheit, entlastet den Einzelnen und beschleunigt Routineaufgaben.

    Überraschende Ausfälle sicher abfangen

    Änderungen: Mit ProLeiS im Handumdrehen neu geplant

    Der automatische Kapazitätsabgleich unterstützt Sie dabei effektiv. Kurzfristige Änderungen planen Sie ein und simulieren verschiedene Möglichkeiten im Abgleich mit der aktuell laufenden Fertigung. Danach aktivieren Sie die beste Variante per Mausklick und ProLeiS aktualisiert eigenständig die betroffenen Abhängigkeiten. Dies ist gerade bei der Einzelfertigung ein entscheidender Vorteil, um auf das tägliche Geschäft zu reagieren. Die Einteilung von Mitarbeitern und die Maschinenbelegung können im Handumdrehen umgeplant werden. 

    Sie sehen alle wichtigen Fertigungsinformationen übersichtlich auf Ihrem ProLeiS-Dashboard - auf Wunsch auch auf mobilen Geräten. Sie haben Ihre Aufträge und Durchlaufzeiten jederzeit und überall im Griff. Da ProLeiS ein lernendes System ist, sind Sie für jeden künftigen Auftrag besser aufgestellt.

    Der automatische Kapazitätsabgleich in ProLeiS verteilt die zu erledigenden Aufgaben unter Berücksichtigung der Projektmeilensteine sowie der bestehenden Produktion optimal über alle Ressourcen. 

    Komfortable Planungsfunktionen in ProLeiS

    Automatischer Kapazitätsabgleich

    Unterstützt bei der Einplanung von Mitarbeitern und Maschinen.

    Über alle Projekte und Ressourcen hinweg wird die optimale Terminplanung aller geplanten Vorgänge und die bestmögliche Auslastung aller Ressourcen berechnet.

    Per Knopfdruck: 

    • bestehende Vorgänge an Ressourcen vergeben
    • Reihenfolge automatisch aktualisieren lassen
    • eventuelle Konflikte und eine Bewertung anzeigen lassen
    • Maschinen optimal auslasten

     

    Beschaffung integrieren

    In ProLeiS lassen sich Daten der Beschaffungsabläufe integrieren - falls vorhanden über ein ERP-System. Die Stückliste gibt dem Fertigungsplaner Informationen über benötigte Fertigungs- und Kaufteile. Er kann Bestellungen auslösen und an das ERP-System übergeben. Integriert ist auch der Bestell- und Lieferstatus. Dieser kann mit dem Fertigungsprozess synchronisiert werden, so dass nach Materialeingang automatisch der este Fertigungsschritt freigegeben wird. 

    Übersichtliche Fertigungsinformationen

    Das sehen Sie auf einen Blick in ProLeiS:

    • Stückliste mit Lagerort und Bestellstatus
    • Aufgabenliste je Ressource und Maschinenbelegungsplan
    • Alle Vorgänge eines Projekts mit Fertigungsstand
    • Die zugeordneten Dokumente mit Vorschau 
    • Alle Auftrags- und Projektinformationen
    Mit Kennzahlen die Fertigung im Griff

    ProLeiS nutzt Ihre Maschinendaten und verdichtet sie zu relevanten Informationen aus der Fertigung. Kombiniert mit Daten aus der Organisation erhalten Sie schnell aussagekräftige KPI für das gesamte Unternehmen. Auf Dashboards behalten Sie im Fokus, was für Ihr Unternehmen wichtig ist.

    Mehr erfahren
    Auftrag annehmen - oder besser nicht?

    Ein neuer Auftrag winkt - wie können Sie Ihre Kapazitäten strukturieren, um ihn termingerecht auszuführen? Mit der automatisierten Vorplanung der MES-Software ProLeiS erhalten Sie schnell eine Antwort. Prüfen Sie Ihre Kapazitäten und Ressourcen und simulieren Sie die Fertigungsauslastung mit dem angefragten Auftrag. 

    Mehr erfahren
    Sie haben Fragen zu ProLeiS?

    Wir haben die Antworten - kontaktieren Sie uns.

    Kontakt