Title

Description
    08.03.2019

    Tebis Version 4.0 Release 7 steht zum Download bereit

    Neue 5-Achs-Funktionen, bessere Oberflächenqualität, mehr Bedienkomfort

    Die nächste Release unserer aktuellen Version 4.0 steht in den Startlöchern. Wieder warten neue Funktionen zum 5-achsigen Simultanfräsen auf Sie. Und auch in puncto Oberflächenqualität und Bedienkomfort hat sich einiges getan. Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie das Wichtigste im Überblick.

     

    Verbesserte NC-Genauigkeit für eine unschlagbare Fräsqualität

    Unsere Kunden bestätigen es: Hinsichtlich Stabilität und Oberflächenqualität kann uns so schnell niemand das Wasser reichen. Mit der Release 7 haben unsere Entwickler die Latte noch einmal höher gehängt: Hinter den Kulissen haben sie an vielen Schräubchen gedreht, um die NC-Genauigkeit und somit die Qualität der Fräsergebnisse weiter zu optimieren.  

     

    CAM – 5-Achs-Simultanfräsen

    Mehrachsiges Entgraten leicht gemacht: Bearbeiten Sie scharfe Bauteilkanten mit der neuen Funktion „NC5ax/MBurring“. Die Bauteilkanten werden automatisch ausgewählt – denn die CAM-Funktion ist genau auf die CAD-Aufbereitungsfunktion NCPrep/Edge“ abgestimmt; diese ermittelt die entsprechenden Kanten quasi von selbst. Da sowohl die automatische Anstellungsermittlung als auch das automatische Ausweichen bei Schaft- und Halterkollisionen integriert sind, erzeugen Sie so schnell und einfach praxisgerechte Werkzeugwege zum Entgraten. Die Funktion „NC5ax/MBurring“ eignet sich für Kugel- und Kegelfräser. 

    CAM – 3D-Fräsen

    Neue Sortieroptionen für eine noch bessere Oberflächenqualität: Passen Sie achsparallele Bearbeitungen in der Funktion „NC3ax/MSurf “ optimal an die konkrete Aufgabenstellung an und sortieren Sie die Bahnen auf Wunsch von außen nach innen oder von innen nach außen. So erhalten Sie in jeder Situation perfekte Oberflächen.

     

    Ein Beispiel für Sortieroptionen im Video

    Ein Beispiel für Sortieroptionen im Video

    CAM – Arbeitsplanung
     

    Restmaterial-Analyse noch übersichtlicher: Lassen Sie sich das verbleibende Restmaterial auf der Basis von Werkzeugwegen durch Farbschattierungen anzeigen und nutzen Sie die neue Online-Messung. Mit der Funktion „NCBase/RSimu“ bekommen Sie jetzt auch im Arbeitsplan rasch ein Analyseergebnis. So bereiten Sie selbst komplexe Bauteile schnell und übersichtlich auf und sorgen für eine noch einfachere NC-Programmierung. 

    CAM – NC-Automatisierung

    Mehr Flexibilität bei der Bearbeitung von Konturfeatures: Auf Wunsch können Sie in der Featureverwaltung für Boden- und Flankenflächen unterschiedliche Qualitätsmerkmale – beispielsweise Schlichtqualität oder Schruppqualität – festlegen (siehe Bild). Außerdem ist die automatische Bohrungserkennung weiter optimiert worden: Für Bohrungen lassen sich im CNF-Menü minimale Durchmesser definieren. So steuern Sie gezielt, welche Bohrungen als Bearbeitungsfeatures eingesetzt werden sollen. 

    CAM – Beschnittfräsen und Laserschneiden

    Schnellere NC-Bearbeitung: Da nun auf kreisförmigen Eilgangverbindungen wesentlich weniger NC-Punkte erzeugt werden, sparen Sie bei der Bearbeitung von Beschnitt- und Laserprogrammen viel Zeit (siehe Bild). Beim Beschnittfräsen lässt sich zudem beim Übergang vom Eilgang zum Vorschub ein separater Tauchvorschub einstellen – Sie bleiben flexibelund passen die NC-Programme optimal an die Bearbeitungssituation an. 

    Maschinentechnik

    Werkzeugbibliothek mit erweiterter Namensautomatik für flexiblere Werkzeugstrukturen: Vereinfachen Sie die Werkzeugverwaltung und greifen Sie in der Werkzeugbibliothek auf noch mehr Eigenschaften bei der automatischen Namensvergabe zu. Hierzu zählen Gewindetyp und Schneidenanzahl oder Ausspannlänge und Einsatztiefe des Komplettwerkzeugs.

    Mehr Sicherheit und Automatisierung bei der Werkzeugvermessung: Die Messzyklen zur Werkzeugvermessung komplexer Schneidengeometrien sind verbessert worden. Für jeden Schneidenreferenzpunkt lässt sich jetzt auf der Z-Höhe der Schneidenreferenz ein Durchmesser ausgeben. Der Messzyklus wird automatisch aufgerufen, nachträgliches manuelles Editieren entfällt. 

    CAD / CAM – Fertigungsaufbereitung

    Scharfe Bauteilkanten zum Entgraten automatisch erkennen: Mit der neuen Funktion „NCPrep/Edge“ ermitteln Sie alle scharfen Kanten in einem Bauteil. Bohrungen, die gesenkt werden, lassen Sie auf Wunsch aus. Zur optimalen Vorbereitung der einfachen Entgrat-Bearbeitung mit NC-Schablonen legen Sie die erzeugten Kantenflächen strukturiert auf Layern ab.

    Verbesserte Wirkflächenkonstruktion: Geben Sie bei der Funktion „ActSurf/Contour“ einen Trennwinkel an und erzeugen Sie so die Umrissflächen für Schneid- und Nachformwerkzeuge mit einer Stufenrücksetzung. Die Verschneidung mit dem Exactsolid wird wesentlich vereinfacht. 

    CAD-Schnittstellen

    Mehr Möglichkeiten beim Import von STEP-Daten: Legen Sie im CNF-Menü fest, ob verdeckte Geometrie, verdeckte Achsen sowie Achsen und Referenzen mit eingelesen werden sollen. Außerdem lassen sich kleine Strukturen besser einlesen. Die Prozesssicherheit wird erhöht und die Produktivität gesteigert. 

    Benutzeroberfläche

    Individuelle Benutzerkonfiguration schnell und einfach übernehmen: Übernehmen Sie Werkzeugleisten, Arbeitsumgebungen und andere Benutzereinstellungen auf Knopfdruck von einer vorangegangenen Release und fangen Sie gleich an zu arbeiten.

    Bildschirmkopie direkt komfortabel drucken: Geben Sie Bildschirmkopien direkt auf den Drucker aus und sprechen Sie sich schnell mit Ihren Kollegen wie CNC-Bedienern, Konstrukteuren oder Meistern ab. Wählen Sie die Option schwarz/weiß, um den Kontrast zu erhöhen.