Title

Description
    • Der Modelleur beim manuellen Gestalten am Clay-Modell

    Best Practice für konsequentes Design:

    Flächen rückführen mit Tebis

    In Zusammenarbeit mit BMW Group Design erarbeitete Tebis verlässliche Methoden, um die Formfindung über manuelle Gestaltung möglichst effektiv mit dem virtuellen Design verbinden zu können.

    Firma

    BMW Group

    Ort

    München, Deutschland

    Schwerpunkt

    Scandatenverarbeitung, Flächenrückführung, Oberflächengüte, Designentwicklung

    Vorteile
    • Hochwertige Flächen aus Scandaten der Designmodelle schnell erzeugen
    • Flächendaten im Formfindungsprozess immer verfügbar
    • Einfaches Handling und Kosteneinsparung
    Branche

    Automobil

    Modellbau

    Erschienen

    2019

    Foto Arbeitsplatz Flächenrückführung

    Für hochwertige CAD-Designflächen einer Fahrzeugaußenhaut sind heute für ein Modell mittlerer Komplexität nur noch etwa 50 Stunden einzurechnen. (Ein Projektergebnis, vorher ca. die doppelte Zeit)

    BWM Group-Design
    Foto Arbeitsplatz Flächenrückführung

    „BMW nutzt Tebis zum schnellen Erzeugen von Konstruktionsflächen. Wir möchten von heute im Schnitt 25 Stunden Aufwand für Konstruktionsflächen runter auf 10 Stunden für Flächen, die sich für erste Untersuchungen eignen." Eckhard Metzger, Produktmanager bei Tebis

    Eckhard Metzger, Produktmanager bei Tebis

    Die präzise und schnelle Überführung physischer Fahrzeugmodelle in die virtuelle Welt ist ein wichtiger Erfolgsfaktor bei der Designentwicklung.

    Tebis ist es in Zusammenarbeit mit BMW Group in den vergangenen zwei Jahrzehnten gelungen, immer hochwertigere Designflächen in immer kürzerer Zeit zu erzeugen.

    Seit 2015 ist Tebis 4.0 mit allen in Kooperation mit der BMW Group entwickelten Design-Funktionen auf dem Markt - profitieren auch Sie davon.

    In blau die vom Scansystem erzeugten Netze, daneben die in Tebis erzeugten Flächen

    Lesen Sie jetzt mehr über die Rolle von Tebis:

    • im Designprozess bei BMW
    • bei verkürtzte Bearbeitungszeiten
    • für hohe Clay-Prozessqualität
    • in der Scandatenverarbeitung
    • in der Flächenrückführung
    • beim Sicherstellen von Oberflächengüte