Title

Description
    Contact Icon
    13.09.2022

    Tebis auf der AMB 2022:

    Tebis auf der AMB 2022: Ganzheitliche CAD/CAM-Automation für eine optimierte Fertigungsgeschwindigkeit
    Martinsried, 13. September 2022 – Fertigungsgeschwindigkeit und Effizienzsteigerung stehen im Fokus des diesjährigen AMB-Auftritts von Tebis. Der CAD/CAM-Komplettanbieter sieht diese Faktoren als ausschlaggebend für den künftigen wirtschaftlichen Erfolg der Maschinenbau-, Werkzeug- und Formenbau-Branche und untermauert damit auch seine Strategie wider den Fachkräftemangel. Das Team von Tebis präsentiert vom 13.-17. September in Halle C, Stand 2B04, wie sich auf Basis des Tebis 4.1 CAD/CAM-Komplettsystems, das auf die automatisierte Fertigung von einzelnen Maschinen-, Formen- und Werkzeugteilen ausgerichtet ist, alle Aufgaben in Konstruktion, Fertigungsaufbereitung und NC-Programmierung entsprechend erledigen lassen: Automatisiert, zeitnah und effizient sowie in nur einem System.

    Dabei stellt sich Tebis gerne der Herausforderung durch die Messebesucher: Im Rahmen der Live-Challenge können Interessenten die Leistungsfähigkeit der Software live und auf Wunsch auch am eigenen (mitgebrachten) Bauteil mit verfolgen. Tebis präsentiert, wie Anwender mithilfe der 4.1 schnell und nachhaltig die Komplexität der Prozesse in den Griff bekommen und damit die Mitarbeiter entlasten.
    CAD/CAM-Automation sorgt für den Erfolgsfaktor Fertigungsgeschwindigkeit
    Ein hoher internationaler Konkurrenzdruck, Fachkräftemangel, Nachfolgen der Corona-Pandemie und jetzt noch die Sorgen um die steigenden Energie- und Rohstoffpreise – in dieser Gemengelage an Herausforderungen verortet sich der Werkzeug- und Formenbau am Standort Deutschland. „Keine Frage“, so Klaus Felker, Vertriebsdirektor der Tebis AG, „die hiesigen Fertigungsunternehmen stehen dauerhaft unter hohem Druck, doch wir sehen gute und probate Strategien, dem entgegenzuwirken.“ Klaus Felker führt aus: „Unserer Meinung nach haben sich die Faktoren Fertigungsgeschwindigkeit und Effizienz als ausschlaggebende Erfolgsfaktoren herauskristallisiert. Die Möglichkeit, Fertigungsprozesse zu automatisieren, ist wesentlich für einen nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg in der spanenden Fertigung im Maschinen-, Werkzeug- und Formenbau.“
    Es gilt, nicht nur die Programmierung, sondern alle damit verbundenen Abläufe zu automatisieren. Tebis hat dieses Ziel bei der Weiterentwicklung seiner Software 4.1 konsequent verfolgt und bietet eine Lösung, die sich wie kein anderes System vollständig am Gesamtprozess orientiert und den ganzheitlichen Prozess der CAM-Daten bis zum fertigen Bauteil umfasst – CAD, CAM, CAQ und Fertigung sind optimal aufeinander abgestimmt. Was sich in der Software erledigen lässt, wird in der Software erledigt. Was sich automatisieren lässt, wird automatisiert.

    CAD/CAM-Automation für personelle Entlastung als Lösungsansatz gegen den Fachkräftemangel
    In Zeiten eines zunehmenden, branchenweit längst spürbaren Fachkräftemangels gewinnt die Frage, wie effizient Teams in der Fertigung miteinander arbeiten, mehr und mehr an Bedeutung. Die bestehenden Mitarbeiter von Routinearbeiten zu entlasten, die Komplexität der Fertigungsabläufe zu verringern und bestehendes Fertigungswissen unternehmensweit zugänglich zu machen sind maßgebliche Schritte, um die unternehmenseigenen Potenziale zu erschließen und schlankere Fertigungsprozesse aufzustellen.
    Das Tebis CAD/CAM-Komplettsystem 4.1 beinhaltet vor diesem Hintergrund zahlreiche gut durchdachte Lösungsansätze:
    • Mit Tebis 4.1 lässt sich das Bauteilspektrum standardisieren – und dies auch in der Einzelteilefertigung. Dazu werden Bauteilklassen definiert, die fertigungstechnische Gemeinsamkeiten aufweisen.
    • Das Fertigungs-Knowhow steht in digitalisierter Form allen Anwendern im jeweiligen Unternehmen zur Verfügung. Dies sorgt für schnelle Fertigungsergebnisse mit konstanter Qualität.
    • Lästige Routineaufgaben werden in Tebis 4.1 in sogenannten Templates hinterlegt und per Knopfdruck realisiert.
    • Das automatisierte, intelligente Bauteil lässt sich schnell rüsten, aufspannen und fertigen. Dies ist auch eine optimale Vorbereitung für die Einführung von Handling-Systemen für automatische Werkstückzuführung.
    • Werkstatt und Prozesse lassen sich so in Tebis 4.1 digitalisieren, was eine um bis zu 85 % schnellere Fertigung ermöglicht.
    CAD/CAM-Automation für die schnelle Aufbereitung einfacher Bauteile im Maschinenbau
    Mit einem aktuellen Aktionsangebot für den Maschinenbau richtet sich Tebis gezielt an Lohnfertigungsunternehmen, Maschinen- und Anlagenbauer. Adressiert werden Betriebe, die ihre Bauteile in der Regel prismatisch (inklusive Mehrseitenbearbeitung) und auf Fräsmaschinen fertigen und ihre NC-Programme hauptsächlich an der Steuerung erstellen.
    Das maßgeschneiderte und preisgünstige Tebis Angebot, bestehend aus Software, Training und – auf Wunsch – individueller Implementierung vor Ort ermöglicht es Anwendern im Maschinenbau, mehr Bauteile schneller zu fertigen. Unternehmen, die derzeit Aufträge ablehnen müssen, etwa weil Fachkräfte fehlen oder ihre Programmierung und Fertigung zu langsam sind, sowie Anwender, die eine valide Lösung zur Vermeidung von Kollisionen suchen, profitieren von diesem Lösungsansatz.

    Darüber hinaus wächst das Maschinenbau-Paket von Tebis bei steigenden Anforderungen einfach mit und eignet sich für Anwender, die ihr Angebotsspektrum um komplexe Bauteile erweitern, in neue Maschinen investieren oder ihre CAM-Programmierung modernisieren wollen.

    Tebis 4.1

    Das Komplettsystem Tebis 4.1 ist ein durchgängig parametrisch-assoziatives CAD/CAM-Komplettsystem, mit dem sich Aufgaben in Konstruktion, Fertigungsaufbereitung und CAM-Programmierung teilweise hochautomatisiert in einem einzigen System erledigen lassen. Tebis 4.1 richtet sich an Unternehmenskunden jeder Größe im Werkzeug-, Formen- und Maschinen- sowie Modellbau. Tebis 4.1 ist die Plattform für die vollumfängliche Automatisierung der Prozessabläufe in modernen Fertigungsunternehmen.

    Rund um die Installation und die kontinuierliche Verwendung der 4.1 können Unternehmenskunden vollumfänglich auf die Expertise von Tebis zugreifen. Mit einem modularen Schulungskonzept und Trainings für spezielle Fertigungsverfahren werden Tebis Anwender in die Lage versetzt, die Potenziale der Software voll auszuschöpfen und damit Unternehmensprozesse nachhaltig zu verbessern. Neben dem validen Know-how des Service-Teams von Tebis, zahlreichen Anwendungsbeispielen und interaktiven Möglichkeiten zum Austausch in der Online-Community steht auch ein eigenes Support-Team für individuelle Anwenderfragen bereit.

    Bild 1:
    Klaus Felker, Vertriebsdirektor der Tebis AG
    (Bild: Tebis AG)
    Bild 2:

    Die Tebis Lösung orientiert sich vollständig am Gesamtprozess und umfasst den ganzheitlichen Prozess der CAM-Daten bis zum fertigen Bauteil – CAD, CAM, CAQ und Fertigung sind optimal aufeinander abgestimmt. 
    (Bild: Tebis AG)

    Bild 3:
    Das Tebis Aktionspaket Maschinenbau ist genau auf die Anforderungen von Maschinen- und Anlagenbauern sowie Lohnfertigern abgestimmt: Aufgaben, die CAM-Programmierer und Maschinenbediener immer wieder erledigen müssen, lassen sich damit hervorragend automatisieren.
    (Bild: Tebis AG)
     


    Ganzheitliche CAD/CAM-Automation mit Tebis: Fertigungsgeschwindigkeit als kritischer Erfolgsfaktor im Werkzeug- und Formenbau
    Strategische Lösung gegen den Fachkkräftemangel: Tebis AMB-Auftritt illustriert ganzheitilchen Prozess der CAM-Daten bis zum fertigen Bauteil | Live-Challenge: Messebesucher haben die Gelegenheit, die hohe Fertigungsgeschwindigkeit mit Tebis am eigenen Bauteil mitzuverfolgen | Einfache Bauteile schnell fertigen: Das neue Aktionspaket Maschinenbau

    Zahl der Zeichen und Bilder:
    Ca. 5.400 Zeichen 3 Bilder
    Bildrechte: Tebis AG

    Wir freuen uns, wenn Sie diese Informationen Ihren Lesern übermitteln und uns ein Belegexemplar zusenden.
    Tebis_auf_der_AMB_2022.zip
    6,0 MB